Weihnacht's Giveaway

Behind the Scenes | #2 - Gutes Licht ist ein Muss!

Hallo meine Lieben!

Der erste Teil von "Behind the Scenes" ist eingeschlagen wie eine Bombe und darum gibt es heute einen zweiten Teil, in dem ich etwas aus dem Nähkästchen plaudere. :o)

Gerade in der kalten Jahreszeit ist das mit dem Licht ein ganz großes Problem und ich habe viel ausprobiert, um irgendwie ohne Sonne und vernünftiges Tageslicht trotzdem gute Fotos machen zu können, denn wenn ich abends heim komme, ist es stockdunkel und morgens geht es schon dunkel los. Es musste also Licht her!


Ich weiß wohl, dass das eher unüblich ist, solcherlei Tipps weiterzugeben; denn viele behalten ihr Wissen für sich, aus Angst, man könnte ihnen den Rang ablaufen oder ähnliches. Natürlich werde ich auch nicht im Detail alles Preis geben, denn jeder sollte schon für sich den besten Weg finden - auch ich habe probiert, probiert, probiert und so etliche Stunden zugebracht, bis ich zufrieden war - aber ich zeige euch einen Weg in die richtige Richtung!
Einfach auch, weil ich das Bloggen mittlerweile als eine Art "Community" sehe, die wir hier aufgebaut haben. Tolle Mädels, die alle super Blogs haben und nicht zu vergessen auch tolle Leser, die uns täglich zeigen, dass es richtig ist, was wir machen. :o) Amen! :D

Und nun geht´s los (vorab: die Bilder heute sind nicht die besten, denn wenn man das Licht fotografieren muss, dass einem sonst als gute Ausleuchtung dient, dann kann das nur schief gehen und der Winter zeigt deutlich, dass das Tageslicht nicht ausreicht ;o)!


Walimex Ringleuchte


Ich habe schon viel ausprobiert: diverse Lichter, diverse Kameraeinstellungen und noch mehr. Am meisten begeistert hat mich die Walimex Ringleuchte, die ich bei Amazon gefunden habe. Da sie mit 100,00 EUR nicht unbedingt günstig, aber auch nicht zuuuu teuer ist, habe ich mit dem Kauf gewartet. Dank eines Gutscheins bei preis.de konnte ich sie mir dann aber doch zulegen. Und hibbelig wie ich bin, konnte ich es kaum abwarten, bis sie endlich ankommen sollte.


Die Ringleuchte ist relativ groß - das ist auch gut so, denn sie soll ja für ordentliches Licht sorgen. Sie kommt mit zwei unterschiedlich großen Ringröhren, einem Diffusor, einer Kameraschiene in L-Form, Spigotaufnahme (eine Schraubklemme, die das Licht fest hält) und einem Neiger, der für die Neigung des Lichts in diverse Richtungen sorgt.

Der Diffusor sorgt für ein weicheres, gestreuteres Licht, so dass es nicht 'gebündelt' auftritt, sondern sich 'verteilt' - klingt komisch, ist aber so :D Er lässt sich abnehmen und auch kinderleicht wieder anbringen, da er sich leicht anlegen und festzurren lässt.


Die beiden enthaltenen Ringröhren lassen sich getrennt austauschen und, was noch viel wichtiger ist, auch getrennt schalten. Das ermöglicht einem drei verschiedene Möglichkeiten der Lichtabgabe: wenig, mittel und viel. Je nach zusätzlicher Beleuchtung kann man hier also noch variieren.

Ein Tragegriff am hinteren Teil der Ringleuchte, die glücklicherweise nicht all zu schwer ist, sorgt dafür, dass man das Licht auch so positionieren kann, wie man es gerade benötigt. Oder auch einfach mal sinnlos durch die Wohnung tragen kann - man weiß ja nie *hihi*


Die Kamera-Aufhängung, die sich unterhalb des Tragegriffs befindet ist super geeignet, um die Kamera zu befestigen und dann durch die Objektiv-Öffnung zu fotografieren. So hat man das Licht besonders gleichmäßig verteilt.

Ihr seht also, die Leuchte ist ein sehr praktischer Teil in meinem Equipment, der für schönes Licht sorgt - und man sieht auf meinen Bildern heute besonders gut, wie es aussieht, wenn die Beleuchtung fehlt und nur von einer Seite ausgeleuchtet wird - ich verspreche, ab morgen wird das wieder anders :D :D

Ich freue mich immer noch, dass ich mich für dieses Licht entschieden habe - denn ich möchte es nicht mehr missen. Produkte und auch das Gesicht werden gleichmäßig und ohne harte Kanten ausgeleuchtet und erhalten - auch bei nicht so guten Lichtverhältnissen - das Licht, dass jeweils das Beste herausholt. Und dank meiner neuen Cam hoffe ich, euch bald auch endlich farbechte AMU´s zeigen zu können - meine alte Cam wollte das irgendwie nicht mehr so richtig. Mit ihren sieben Jahren ist sie jetzt in Rente gegangen :o)

Mit welchem Licht fotografiert ihr eure Produkte bzw. das Gesicht?


Kommentare:

  1. Das Thema Licht ist echt wichtig. Wie du gesagt hast gerade im Winter. Ich muss zugeben, dass ich nicht mit zusätzlichem Licht arbeite und auch versuche auf den Blitz meiner Kamera zu verzichten. Das heißt natürlich, dass ich nur zu bestimmten Zeiten fotografieren kann. Das nervt zwar, aber das ist okay. Ich überlege zwar mir einen separaten Blitz für meine Kamera zuzulegen, so eine Leuchte wäre mir aber ein wenig zu viel.
    Ich finde es toll, dass du uns Einblicke in dein "Blogleben" gibst und uns ein paar deiner Tipps und Tricks verrätst:) Die Reihe gefällt mir super gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der integrierte Blitz der Kamera kommt bei mir auch nicht zum Einsatz, weil das Licht viel zu unnatürlich und gebündelt aussieht. Ich arbeite nur noch mit externem Licht. :)

      Ich freue mich, dass sie dir gefällt - gebe mir auch immer Mühe, etwas interessantes zu finden, das vielen weiter hilft ;)

      Löschen
  2. Waaaaaahhhhh wie genial! Danke Danke Danke für diesen Einblick!!! Oh ich bin gerade ganz hibbelig und würde mir diese Lampe am liebsten auf der Stelle kaufen, dass klingt alles so 'einleuchtend' - der Büller, was???!!! :D:D:D
    Vielen vielen lieben Dank für den Einblick!!! :***

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab gerade einen kleinen Lachflash! Einleuchtend - totaler Brüller *schmunzel*
      Sehr gern geschehen und das mit deinem Weißabgleich, das kriegen wir auch noch hin!

      :*

      Löschen
  3. Ich habe mir auch Tageslichtlampen bestellt. Allerdings von der günstigen Sorte. Alles ein bisschen klein und der Kopf der Lampe ( oder wie sagt man..?..) ist ziemlich schmal, so dass sie das Licht nicht gut streut. Zufrieden bin ich damit nicht, aber mehr war im Moment einfach nicht drin ;(
    Und da ich auch noch keine DSLR habe, versuche ich irgendwie das beste rauszuholen. AMUs kann ich damit allerdings nicht fotografieren. Das nervt..gerade jetzt bei dem Wetter.
    Ich denke, ich muss anfangen zu sparen :)

    Deine Ringleuchte finde ich sehr interessant und es sieht super hell aus *-*
    Habe noch nicht sooo viel Erfahrung mit dem Fotografieren. Aber man wächst ja mit seinen Aufgaben ;)
    Danke für den Einblick und deine Tipps. Ich bin schon gespannt, wie es weiter geht :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja keine direkte Tageslichtleuchte, mit Tageslichtleuchten hab ich nicht soo gute Erfahrungen gemacht und mich dann letztlich dagegen entschieden, damit weiter zu Arbeiten.
      Das sparen lohnt sich wirklich :)

      Löschen
  4. Die Ringleuchte ist ja echt toll :)
    Ich habe mir ja mittlerweile einen Fotowürfel gekauft. Erst hab ich mir auch eine Styroporbox wie du sie hast, bauen lassen, aber irgendwie kam ich da doch nicht so gut mit zurecht (da sieht man, dass jeder für sich das Richtige "Equipment" finden muss!!). Die Fotobox klappe ich auch nicht mehr zusammen, sonst müsste ich ja ständig den doofen Stoff Bügeln. Mit ihr wurden aber 2 Halogenlichter geliefert, die man an den Seiten der Box aufstellt und die durch den Stoff hinweg dann ein schönes, verstreutes Licht machen. Zusätzlich hab ich noch 2 Tageslichtlampen (2 Schreibtischlampen von Ikea, in die ich einfach Tageslicht-Birnen geschraubt habe), die ich noch nutzen kann wenn mir das Ergebnis mit meinem Boxen-Equipment nicht gefällt. Und da ich ja neuerdings eine DSLR habe, kann ich an den Farben mit ISO usw. auch noch rumbasteln. Nur der Blitz kommt auch bei mir nie zum Einsatz beim Fotografieren von Produkten.
    Für FOTDs habe ich gar kein Licht...die mache ich immer bei Tageslicht. Aber gerade dafür fände ich die Ringleuchte toll...irgendwann, wenn es das Budget zulässt, werde ich mir die oder etwas ähnliches sicher auch noch kaufen.

    Übrigens finde ich die Idee mit deinen "Behind the scenes"-Post nach wie vor klasse! :) Ich war ja vor ein paar Monaten auch noch total ahnungslos und hab praktisch ohne Hilfsmittel fotografiert. Ich bin auch erst nach und nach auf Lichtboxen, Tageslichtlampen etc. gestoßen und gerade Blogger-Neulingen helfen die Posts bestimmt sehr. Es ist auch wirklich schade, dass so viele Angst davor haben, solche Posts zu machen weil ihnen jemand den Rang ablaufen könnte...tolle Fotos alleine machen nicht den ganzen Charme des eigenen Blogs aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Fotowürfel erfüllt ja im Grund den selben Zweck, das ist also gar nicht so verkehrt und man kann damit genauso gute Ergebnisse erzielen :)

      Da hast du so Recht, es ist so viel mehr. Aber das scheinen die meisten nicht zu verstehen...leider :(

      Löschen
  5. Die ist ja mal der Hammer! Vor allem ein Diffusor ist halt bei sowas echt mega wichtig! Ich arbeite ja beruflich in der Filmbranche und daher weiß ich wie wichtig das richtige Licht ist. Ich selbst arbeite ohne, was aber eher am Platzproblem in meiner Wohnung liegt. Mit deinem Vorsclag hier wär aber sogar das möglich. Die ist ja schön kompakt. Hab ich so jetzt auch noch nie gesehen. Gleich mal dem Chef zeigen, denn da wir mit der 5D filmen, wär das echt was für uns. Ich kann mir im Notfall immer mal Licht vom Büro ausleihen, aber habs bisher noch nie wirklich genutzt, da ich ja hauptsächlich Outfitbilder mache. Da bräucht man dann einfach wieder mehr. Für so Detailbilder wie bei dir ist die Lampe aber echt der Knaller! Und preislich auch vollkommen ok. Halten die Brenner lang bei dir? Denn bei unsren Filmlampen gehn die ständig kaputt wenn z.b. einer zu stark an die Lampe kommt beim Auf- und Abbau. Und in dem Fall sind die Röhren sicher nicht ganz billig... bzw bekommt man die ja auch nicht überall. Hast du da schon Erfahrungen gemacht? Toller Post, fand den ersten schon klasse. Ich mag einfach immer sehr wenn man mal die Möglichkeit bekommt hinter die Kulissen zu schauen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine ist noch relativ neu, ca. 2 Monate - daher hoffe ich sehr, dass sie nicht all zu schnell kaputt gehen werden.

      Es ist übrigens ein großes Lob für mich, die lobenden Worte einer Fachfrau zu bekommen :)

      Löschen
  6. Das ist wirklich interessant :) Ich habe ja jetzt den Drang, direkt so eine Lampe zu kaufen :D Ich Habe mir aber erst letztes Jahr 2 Fotolampen mit Tageslichtbirnen, sowie ein Fotozelt zum Licht abdämpfen, gekauft und als armer Azubi muss das jetzt erstmal reichen. Ich fotografiere dennoch am liebsten im normalen Tageslicht, meistens fotografiere ich am Sonntag Vormittag für die ganze Woche, aber da kann man natürlich nicht so spontan sein und sich denken: "ach, blogg ich heute mal meine Blushsammlung" oder so :/ Im Sommer geht das, da ist das Licht ja auch noch nach Feierabend da.

    Auf jeden Fall ist das ein super Post, ich versuche ja immer, mich zu verbessern :)

    ganz liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Zelt mit den Lampen hat einen ähnlichen Effekt, viel anders wird das auch nicht, da müsstest du vllt. an den Kameraeinstellungen noch was rausholen können :)

      Dankeschön ;)

      Löschen
  7. Ein sehr schöner Post und ich bin immer wieder begeistert, dass du so viel mit uns teilst :)
    Da ich bis jetzt immer nur mit einer Digitalkamera und meinem Handy fotografiert habe, habe ich vom Licht überhaupt keine Ahnung. Aber das würde ich wirklich gerne ändern :)
    Liebste Grüße :**

    AntwortenLöschen
  8. Wieder einmal vielen Dank, das du aus dem Nähkästechen plauderst und uns einige deiner Geheimnisse verrätst! Ich bin total begeistert von der Lampe und fast versucht sie du kaufen! Ich nutze ja 2 Tageslichtlampen, aber ich finde deine erzeugt so ein unglaublich schönes, sanftes Licht! Super finde ich auch, das man die Kamera direkt im Bereich des Lichts integrieren kann, so ist alles wirklich gut ausgeleuchtet. Vllt gibt es so kleine Difussor auch für meine Tageslichtlampen - jetzt wo ich das Geld erst mal ausgegeben habe ;)
    Aber für die Zukunft bestimmt mal eine Idee!
    Liebste Grüße, Kussi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen :)

      Grundsätzlich kannst du dir das auch selbst basteln, würd ich sagen. Kosmetiktücher drüber legen und mit Schießgummi fixieren - natürlich nur, wenn das nicht zu heiß wird. Sonst wirds gefährlich ;)

      Löschen
    2. Ahhh, das ist natürlich eine super Idee - auf sowas bin ich jetzt garnicht gekommen ;D aber ich probiere es mal aus! Vielleicht klappt's ja :)

      Löschen
  9. Ich mag die Reihe so gerne :) Ich arbeite im Moment auch an meiner Lichtsituation, hab mich jetzt erstmal für einen Würfel entschieden und dazu ein paar Lampen ausgesucht, mal sehen wie die Bilder dann werden :)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Würfel sind auch super klasse, im Prinzip ist das ja auch das selbe, wie ich es mache :) Nur mit seitlichem Licht!

      Löschen
  10. Boah! Das Licht ist ja mal ne geile Investition. Ich fotografiere mit zwei normalen Schreibtischlampen rechts und links. Da mein Fotoplatz fest ist, reicht mir das

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn das bei mir auch fest wäre, dann hätte mir das so sicher auch gereicht :)

      Löschen
  11. da meinem Wohnung recht hell is mache ich das immer zur zeit vor meiner großen Balkontür (=
    aber so ein licht wollte ich mir auch schon lange zulegen (=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das passt auch sehr gut, dort wo ich fotografiere ist leider nur wenig Licht :(

      Löschen
  12. Da haette ich ja gerne Bilder einmal mit und ohne gesehen - ich kann mir total schlecht vorstellen, inwiefern die Leuchte wirkt/Licht spendet :) Wenn ich nicht alle paar Monate umziehen wuerde, wuerde ich auch darueber nachdenken mir sowas zuzulegen, man kann schon echt tolle Bilder damit machen. Vielleicht, wenn ich einen festen Wohnsitz habe ;)
    Liebe Grueße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du brauchst dir nur die Bilder auf meinem Blog ansehen, da siehst du, wie gut ausgeleuchtete Bilder aussehen...

      Löschen
  13. Tolle Lampe - deine Bilder sind wirklich immer super.
    Das licht ist echt immer ein Problem. So eine spezielle lampe hab ich nicht und werd ich auch erstmal nicht anschaffen - so viel blogge ich einfach auch nicht, dass sich das wirklich lohnt. Produkte fotografier ich, wenn möglich, direkt an einer Lichtquelle und halt wenns hell ist. Das muss fürs erste reichen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dir muss die Hand nur ruhiger werden, deine Bilder sind leider oftmals unscharf ;)
      Und das passt natürlich für´s erste perfekt!

      Löschen
    2. Ich fürchte das ist die kamera - oft halte ich die nämlich gar nicht.

      Löschen
  14. Ahhhh!! Da ist das gute Stück ja und Deine Erklärungen sind absolut spitze!! Nächsten Monat werde ich bestimmt auch zuschlagen ;)) Denn so langsam bin ich so was von genervt von diesen miesen Lichtverhältnissen ;))
    Danke danke danke für diesen tollen Einblick in Dein Equipment :**********
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag und vielleicht hast Du ja Lust bei einem TAG mitzumachen... ich hab Dich auf jeden Fall getaggt, da mich Deine Top 10 brennend interessieren würde ;))

    http://beautiful-inside82.blogspot.de/2014/01/tag-meistgeklickt-2013.html

    Ich drück Dich ganz doll, Süße :*****

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa, das isses :)
      Ich bin gespannt, wie du sie finden wirst und ob du genauso begeistert sein wirst!

      Und natürlich mach ich gern mit, hab mir schon die Posts rausgesucht, vielen lieben Dank, Süße!! :*

      Löschen
  15. Wow, ich bin beeindruckt, was es nicht alles gibt! Momentan ist bei mir das Geld knapp, also muss ich mir irgendwie anders mit dem Licht behelfen. Aber ich finde es total spannend, was so technisch möglich ist. Vielen Dank, dass du das hier vorgestellt hast. Ich finde auch, dass die Blogger untereinander eine Community darstellen und wir uns gegenseitig ergänzen und uns nichts wegnehmen. Wie heißt es so schön: "Eine Gruppe ist mehr als die Summe ihrer Einzelteile".
    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, es gibt da noch weitaus mehr und viel, viel teureres Equipment...
      Sehr gern und du hast vollkommen Recht, leider sehen das die Wenigsten so :(

      Löschen
  16. Hey :-) Wirklich schöner Blog !
    Bin gleich mal dein 800ster Follower geworden haha :-)
    mach weiter so,
    Laura von The Loop
    http://theloop-lauraschreibt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  17. Dieses ewige Problem mit dem Licht gehört auch zu meinen Problemen. Gerade z.B. hab ich eine tolle Postidee, aber mit dunklen Fotos ärgere ich mich am Ende nur. Ich muss also wohl aufs Wochenende warten bis ich wieder Fotos machen kann...
    So eine Lampe finde ich echt super, aber nachdem ich mir endlich eine gute Kamera zugelegt habe, muss ich erst mal sparen.
    Toll, dass du uns Einblicke behind the scences gibst! :)

    AntwortenLöschen
  18. Du bist wirklich superlieb - danke, dass du uns in deine Geheimnisse einweihst, wie du immer so gute Fotos machst.

    Wie du schon angesprochen hast und auch schon viele hier kommentiert haben, sind die Lichtverhältnisse im Winter nicht die Besten. Deine Bilder haben immer eine wunderschöne Ausleuchtung *-* - Nun wissen wir ja, warum ;). Deine Ringleuchte ist ein echter Spitzentip.

    Ich nutze eine Fotobox, zwei Schreibtischlampen und neuerdings eine Tageslichtröhre :D

    Lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es liegt ja nicht am Licht allein, aber es ist ein großer Punkt, gerade im Winter oder in dunklen Zimmern :D

      Das klingt auch super und nach perfekter Ausleuchtung, die Boxen sind klasse und Licht von allen Seiten ist perfekt :)

      Hab einen schönen Abend, Liebes :*

      Löschen
  19. Geiles Teil :D. Ehrlich gesagt, finde ich 100 EUR für das Ding gar nicht mal so übel - hätte es mir teurer vorgestellt. Und wenn man dann noch nen Gutschein hat, ists an sich echt ok :D.

    Ich bin momentan auch voll am Ausrasten, wenns ums Knipsen geht x(. Ich stelle die Helligkeit ein wenig bei der Kamera ein. Wenns zu sehr verwackelt, nehm ich mein Stativ noch dazu (ich hab ja leider leider keinen Bildstabilisator). Und wenns absolut gar nicht geht, ich aber unbedingt was posten will, nutze ich Photoshop zum Bearbeiten. Aber das ist bisher selten vorgekommen. Eher bei Farben, die die Kamera falsch erwischt hat :D.

    :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Preis ist wirklich ok - klar, es gibt noch bessere, die kosten aber direkt auch noch ein ganzes Stück mehr. :)

      Ich bearbeite meistens gar nicht nach - oft kommen diese Bilder dann aber auch nicht auf den Blog ^^

      Löschen
  20. Meine Bilder sehen deshalb auch immer so... ja nicht gut aus :'D
    Und meine Kamera ist ja auch nicht die aller beste wenn es um Fotografie geht.
    Eine alte Systemkamera, die ab und zu nicht mal Bilder aufnimmt wenn man es möchte.
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  21. Hui also die Ringleuchte klingt ja echt toll! Aktuell fotografiere ich mit Tageslichtlampen. Ich bin aber noch nicht so wirklich zufrieden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das machen ja die meisten und kommen damit sehr gut klar...

      Löschen
  22. Liebe Nana,

    ein super Equipment, was Du vorstellst.
    Ja, ich halte es speziell bei Nagellackpräsentationen, bei der die reale Farbe sehr wichtig ist so, dass ich (manchmal vergeblich) auf Tageslicht warte. Meine Kamera - eine NikonD90 - macht für meine Verhältnisse mit der Auto-Einstellung Fotos, die mir von der Qualität her völlig ausreichen. Ich bin nur eine kleine Hobbybloggerin, trotzdem möchte ich jedoch gerne gestochen scharfe Bilder zeigen.

    Deine sind absolut hochwertig, daher schaue ich so gerne bei Dir rein. Für mich gibts nichts Schlimmeres, als hochwertige Kosmetik in einem unscharfen, körnigen Foto festzuhalten. Es stört die Harmonie, der Rahmen sollte schon angemessen sein. Dazu nochmal ein Riesen-Kompliment an Dich.

    Ich hab mir von meinem Mann (der Pressefotograf ist) die Sache mit Blende, Belichtung und ISO-Zahl erklären lassen. Seitdem traue ich mir auch schon mal manuelle Einstellungen zu. :) Ich übe jedoch noch und finde es immer besonders schwierig, glitzernde oder spiegelnde Flächen zu fotografieren. Da braucht es dann meist 80 Versuche, um 3 brauchbare Fotos zu erhaschen.

    Ich möchte Dir gerne noch ein persönliches Kompliment machen. Trotz der Beliebtheit und Popularität Deines wunderhübschen Blogs bist Du nicht abgehoben. Du machst Dir die Mühe, auf Kommentare zu antworten und kommunizierst auf sehr sympathische Art mit Deinen Lesern. Leider hab ich das bei manch beliebten Blogs schon anders erfahren. Dort nimmt man Kommis als selbstverständlich hin und man fühlt sich als treuer Leser links liegen gelassen.

    Ohje, nun hab ich so viel geschrieben und weiß, wie wenig Zeit einem als Blogger bleibt, sorry.
    Ich freue mich immer wieder hier zu sein,
    liebe Grüße von Marion.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marion!

      Ich bedanke mich von Herzen für deine vielen, lieben Worte!!!
      Auch ich hab ewig rumprobiert, besonders was die Farbechtheit angeht. Da kann man sich mit einer falsch eingestellten ISO ganz schnell mal alles versauen ;) Und gerade bei AMU´s habe ich bis heute das Problem (mit der neuen Cam zum Glück nicht mehr, die alte konnte es einfach nicht und ich bin schier wahnsinnig geworden)...

      Ich finde, dass es der Leser einfach verdient, wenn er sich die Mühe macht, meine Dinge zu lesen und anzusehen, und sich dann auch noch Zeit dafür nimmt, einen Kommentar zu verfassen, zu wissen, dass ich ihn wahrgenommen habe. Dass ich mich freue. Manchmal komm ich nicht dazu, direkt zu antworten. Aber ich bemühe mich doch, alles zu beantworten, was bei mir kommentiert wird :o)

      Ganz, ganz lieben Dank für deine Worte, sie bedeuten mir eine Menge!

      Löschen
  23. Wieder ein super Beitrag!
    Mit einer Ringleuchte liebäugele ich ja auch schon eine Weile... Aber mein Herzallerliebster hat mir die Überlegung abgenommen und mir überraschend zu Weihnachten 2 Softboxen geschenkt :3 Ich bin begeistert! Endlich kein Tageslicht-Stress mehr ^_^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bist du ja jetzt perfekt ausgerüstet :)
      Softboxen machen wirklich schönes Licht ;)

      Löschen
  24. Wow, das ist ja ein tolles Teil. Ehrlich gesagt konnte ich mich bisher noch nicht zu zusätzlichem Licht durchringen und muss dann halt schauen, wie und wann ich im Winter zu meinen Bildern komme. Im Sommer ist das ganze ja kein Problem :) Eine Fotobox könnte irgendwann mal eine Überlegung wert sein, mal schauen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für gute Bilder ist gutes Licht einfach unabdingbar, dessen muss man nicht bewusst sein.

      Löschen


Ich freue mich über deinen Kommentar und lese jeden einzelnen mit Begeisterung :o) Schön, dass du hier bist!

(Kommentare mit Bloglink oder zu Gewinnspielen/Blogwerbung/Followeraufrufen und Kommentare ohne Bezug zum Thema schalte ich nicht mehr frei!)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...