Weihnacht's Giveaway

Der Beginn einer neuen Zeit, für mich - und ein Abschied...


Guten morgen meine Lieben!

Der Herbst beginnt übermorgen, kalendarisch und damit meine liebste Jahreszeit :o)
Aber heute bin ich nicht hier, um euch vom bevorstehenden Herbst zu berichten, das könnt ihr euch wahrscheinlich denken.

Die richtigen Worte zu finden, ist schwer, denn das was ich heute hier schreibe, ist etwas Endgültiges und nicht weniger gut Überlegtes. Der Beginn einer neuen Zeit, für mich - und ein Abschied...


Seit fast vier Jahren gibt es meinen Blog nun schon und ihr habt mich durch alle Belange meines Lebens begleitet (sofern ich sie veröffentlicht habe). Ich habe eine wundervolle Zeit mit euch verlebt und vor allem viele, viele wunderbare Menschen getroffen und kennengelernt, von denen einige meinen Weg noch immer mit mir gehen. Echte Freundschaften sind entstanden, die ich nicht mehr missen möchte.

Aber mein Leben hat sich verändert.
Besonders in diesem Jahr sind Dinge passiert, die mir mehr und mehr die Augen geöffnet haben und mir gezeigt haben, dass es so viel Wichtigeres für mich gibt, als Kosmetik. Klar, ich hatte immer Freude daran, euch das Neueste vom Neuen zu zeigen, aber mittlerweile ist der Druck so groß, etwas schreiben zu MÜSSEN, dass ich mehr und mehr die Lust verloren habe. Bzw. einfach für mich festgestellt habe, dass mein Fokus nicht mehr auf Kosmetik liegt - in der Drogerie gehe ich an den Regalen vorbei und denke mir nur noch: "Hast du schon, gab's schon mal, brauchst du nicht, willst du nicht..." und wenn ich dann an meine Schubladen denke, die vor Schminke überquellen...

Aber das ist nicht alles!

Die Bloggerwelt hat sich verändert


Ja und zwar ordentlich und das missfällt mir schon sehr viel länger.
Es geht nur noch um Reichweite und Geld! Blogger lassen sich für Events bezahlen (zusätzlich zu Flug und Unterkunft, versteht sich), um überhaupt zu erscheinen. Beauty-Events bestehen nur noch zu kleinen Teilen aus Beauty-Bloggern und aus großen Teilen aus Fashion-Vloggern. Darüber kann ich nur den Kopf schütteln.

Ich war erschrocken, als ich mit "Neu-Bloggern" mal an einem Tisch saß und sie darüber sprachen, dass sie Posts nicht unter dem Wert einer mittleren dreistelligen Summe schreiben würden und ich habe mich gefragt, ob meine Leidenschaft allein nicht ausreicht und ob ich in meinem "Dornröschenschlaf" verpasst habe, mich komplett monetarisieren zu lassen. Denn ich war immer zufrieden, wenn ich ein Produkt "gratis" bekommen habe und darüber schreiben durfte. Gratis ist hier etwas falsch gewählt, denn mindestens 6 Stunden Arbeit stecken in jedem meiner Posts und trotzdem habe ich es aus Spaß gemacht, weil es meine Leidenschaft war.

Kosmetik war für mich etwas Magisches, dessen Reiz irgendwie verflogen ist. Die Übersättigung ist eingetreten. Ich schminke mich nur noch mit dem einfachsten Kniffen, kein aufwändiges "Aufhübschen" mehr- zumindest zur Zeit. Aber das passiert mit der Zeit sicherlich bei vielen. Die Vorkommnisse der letzten Monate, wenn geliebte Menschen sterben oder man erkrankt, lässt aber das alles noch einmal mehr in den Hintergrund treten.

Und der Fokus ändert sich...

Glitzer, Glamour, Gute-Laune-Welt - ich bin das aufgesetzte Getue leid


...und so hat sich nicht nur die Bloggerwelt verändert, sondern auch ich mich - nur in eine andere Richtung. Ich habe keinen Bock mehr auf diese "heile Instagram-Welt", in der du nur ein "Star" bist, wenn deine Bilder reinweiß, überbelichtet und vor allem fern ab aller Sorgen, möglichst an einem Traumstrand, aufgenommen wurden. Das echte Leben hat dort keinen Platz.

Versteht mich nicht falsch, ich will kein Star sein, aber meine Welt besteht nun mal nicht nur aus Sandstränden und Cocktails, sondern aus Hundehaaren, verschmiertem Lidstrich und Jogginghose-auf-der-Couch-Abenden, weil mein Arbeitstag mich geschafft hat.

Lange habe ich mich angepasst und versucht, immer das PERFEKTE aus einem Bild herauszuholen, ob es meiner derzeitigen Laune entsprach, war egal. Das gebe ich ganz offen zu, so ein bisschen "Fame", wenn ein Bild die 500 Likes-Marke geknackt hat, war schon geil (wobei der neue Algorithmus bei Instagram auch das mittlerweile verhindert). Und damit höre ich jetzt auf!

Adieu, ich werde euch vermissen!


Der Austausch mit euch war mir immer enorm wichtig, aber ihr habt gemerkt, dass in letzter Zeit so gut wie gar keine Beiträge mehr kamen. Das liegt eben daran, dass die letzten Monate völlig konfus waren (Beerdigung, Krankenhausaufenthalt, neuer Job etc.). Und ich mich in dieser Zeit voll auf mich konzentriert habe und darauf, was (mir) wichtig ist.


Dabei habe ich eben mehr und mehr bemerkt, dass ich das Schreiben zwar immer noch liebe, aber das Thema für mich nicht mehr aktuell ist. Ich hoffe, das klingt jetzt nicht zu hart, ihr versteht sicher, wie ich das meine.

Mein Leben hat Ecken und Kanten und ist nicht so geschönt, wie es auf Instagram den Anschein hat. Ich möchte einfach auch mal mein runzliges, aber sau lecker schmeckendes Essen zeigen, ohne mir darüber Gedanken machen zu müssen, wie viele Follower jetzt wohl gehen könnten. Denn man lebt plötzlich nur noch dafür, möglichst viele Follower zu erreichen und gehyped zu werden. Zumindest ist das meine Wahrnehmung.

DANKE!



Für mich war es eine wunderschöne Zeit und ein Abschnitt in meinem Leben, den ich nicht missen möchte. Ich bin jedem Einzelnen von euch dankbar, dass er mich begleitet hat und meinen Blog zu dem gemacht hat, was er war. Dass ich Dank euch viel erleben durfte - denn mal ehrlich, ich stehe immer noch zu dem was ich Anfangs mal sagte: Ein Blog lebt von seinen Lesern und ihr habt "Fräulein ungeschminkt" leben lassen! Dafür ein herzliches Dankeschön!!

Ich möchte mich an dieser Stelle auch bei allen Firmen bedanken, mit denen ich in den letzten Jahren kooperieren durfte und die mit mir zusammengearbeitet haben (auch ohne dass ich die dicke Kohle eingesackt habe)! Ich durfte nach Köln, Frankfurt, München und sogar nach Vichy. Vielen herzlichen Dank!

Ich bin nicht aus der Welt, ihr findet Sascha und mich weiterhin auf www.the-sparkle.de (dort gibt es gerade unseren limitierten Adventskalender zu erstehen ;) ) und ich habe mir ein ganz privates Profil auf Instagram angelegt, in welchem ich auch mal mein runzliges Essen zeige, oder was ich gerade tue und kein durchgestyltes Profil aufbauen muss - denn Bilder knipsen finde ich auch nach wie vor cool!
Ihr findet mich dort unter nana_zweipunktnull (noch ist es dort aber gähnend leer)!

Es ist ein kleines Gefühl von Befreiung, jetzt hier "abzuschließen", weil ihr nicht mehr auf mich "warten" müsst, aber auch ein Gefühl von Wehmut. Denn dieses Kapitel ist jetzt zu Ende...

Ich wünsche euch allen von Herzen nur das Beste und sage nochmal DANKE, mit einem Tränchen im Auge - vielleicht sieht man sich an anderer Stelle ja wieder!

Eure

Kommentare:

  1. Liebe Nana,

    Sehr schade! Und wie traurig, dass es in diesem Jahr so gelaufen ist. Ich hoffe, dir geht es wieder gut! Was ich mich gefragt habe... wenn du das Schreiben weiterhin liebst, aber Kosmetik nicht mehr "Dein" Thema ist... warum veränderst du denn nicht die Richtung und bloggst über Dinge, die dich wirklich bewegen?

    Egal was du tust, ich wünsche dir alles, alles Liebe und Gute und ich freue mich, dich kennengelernt zu haben und Zeit mit dir auf Events verbringen zu dürfen. Auch wenn wir privat nicht wirklich viel miteinander zu tun hatten, so habe ich dich dennoch in mein Herz geschlossen und habe dich als witzige, ehrliche und liebenswerte Person kennengelernt.

    Schön, dass es dich gibt! Bleib wie die bist und tue was du liebst! Das ist wichtiger als aller "Fame" oder PR-Samples!

    Bis hoffentlich bald irgendwo!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarit,

      hab vielen Dank für deine Zeilen.

      Ich habe tatsächlich darüber nachgedacht, einen Themenwechsel einzuschlagen. Aber erstmal möchte ich eine Pause und Abstand gewinnen. Dann könnte ich mir vorstellen, auch über andere Dinge zu schreiben.

      Wir bleiben in Kontakt und ich bin sicher, wir sehen uns irgendwann irgendwo wieder :)

      Löschen
  2. Das ist wirklich schade. Aber ich kann dich verstehen. Mir geht es teilweise nicht anders. Ich wünsche dir aber für die Zukunft alles liebe und alles Glück der Welt 😘
    Liebe Grüße
    Geri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Geri,

      ich danke dir und wünsche auch dir alles, alles Liebe :*

      Löschen
  3. Wirklich schade, dass du aufhörst.
    Ich war mit Sicherheit keine der aktivsten Leser deines Blogs was Kommentare angeht, aber ich hab deine Posts immer gelesen. Deine Bilder waren immer so schön und man konnte auf deine Meinung zu Produkten immer vertrauen.
    Auch wenn ich es schade finde, dass du aufhörst verstehe ich deine Beweggründe absolut.
    Wenn man sich nicht mehr damit wohl fühlt und identifizieren kann sollte man es sein lassen. Und wie du schon sagst, gibt es wichtigeres im Leben!

    Ich weigere mich auch, dieser Masse absolut identischer Instagram Blogger hinterherzulaufen. Ich muss mit meinem Blog zum Glück kein Geld verdienen und kann machen und tun was ich will. Und das will ich auch so lange wie möglich so beibehalten. Dort kann ich mich kreativ ausleben, was in meinem normalen Job nicht möglich ist. Und wenn es irgendwann kein Spaß mehr macht, dann ist das so. Aber über den Blog bin ich zur Fotografie gekommen und das wird mir sicher für immer bleiben.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute weiterhin und das du dein Leben in vollen Zügen genießt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,

      Ich danke dir für deine Worte und stimme dir in all deinen Worten zu - und ich liebe das Fotografieren auch nach wie vor und davon lasse ich mich auch nicht abhalten :)

      Ich wünsche dir auch alles Liebe :)

      Löschen
  4. Liebe Nana,
    Deine Entscheidung ist verständlich! Mir haben während schwerer Zeiten mit Todesfällen und anderen Ereignissen Blogs & Co immer geholfen. Ein kleines Abtauchen in einw bunte Glitzerwelt ohne das wirklich Wichtige im Leben aus den Augen zu verlieren. Aber ich bin Leserin und keine Bloggerin. Als Bloggerin ist es sicherlich ein anderes Gefühl inmitten des wahren Lebens in eine Konsum und Glitzerwelt abtauchen zu "müssen". Ich wünsche Dir alles Gute und Schöne! Lebe und genieße! That's it! Und ganz allgemein:
    Vielleicht ist es an der Zeit für neue Blogs? Blogs, die von verpatztem Make Up berichten, vom Leben berichten, von Schönem, von weniger Schönem....von allem ein bisschen, wie das Leben eben so ist. Wer weiß, vielleicht werde ich das eines Tages versuchen aufzuziehen.
    Bis dahin liebe Nana: Think positive und umarme das Leben!
    LG von einer stillen Leserin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Ja, als Blogger ist es immer schwierig, dass da draußen eigentlich immer nur die "heile Welt" gefragt ist und das echte Leben und alles was darin passiert, lieber ausgeblendet gehört. Man hat ja seine eigenen Sorgen und möchte nicht die von anderen auch noch lesen.

      Aber eigentlich hast du Recht.
      Es wäre Zeit für Neues!

      Ich danke dir für deine lieben Worte und freue mich, dass du als stille Leserin meinen Weg mit begleitet hast :)

      Löschen
  5. Liebe Nana, ich verstehe ich voll und ganz und freue mich, dass du dich mit dieser Entscheidung wohl fühlst. Dein Blog war sehr toll und hat mir immer wieder inspirationen gegeben. Danke auch DIR! Für die vielen Stunden, die du hier investiert hast.

    Ich wünsche dir ganz ganz viel Glück und einen zufriedenen Neustart. Ganz liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,

      ich danke dir sehr für deine lieben Worte und danke dir, dass du mich bis hierher begleitet hast. Viel Erfolg für dich weiterhin :)

      Liebe Grüße
      Nana

      Löschen
  6. Liebe Nana,

    ich kann dich wirklich sehr verstehen. Auch mir geht es ähnlich und ich habe schon öfter darüber nachgedacht, dass ich meinen Blog auflöse, noch liebe ich Schminke zu sehr aber wie du schon sagst, nur noch Fashionblogger, Wannabes und Geldmacherei und keine Leidenschaft mehr. Es fehlt und entwickelt sich in eine Richtung, die einfach nicht mehr gefällt.


    Ich wünsche dir für deinen Neustart viel Erfolg und Ruhe in deinem Privatleben.

    Wie du schon sagst, man ist ja nicht aus der Welt :)

    Liebe Grüße

    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,

      es wäre sehr schade, wenn du aufhören würdest.
      Aber ich könnte es verstehen, aus den genannten Gründen. Ich wünsche dir, dass deine Leidenschaft noch lange erhalten bleibt und alles Liebe für dich.

      Liebe Grüße
      Nana

      Löschen
  7. ach liebe Nana, das ist schon schade zu lesen aber ich kann dich auch verstehen (gerade mit den Ereignissen auch... =( das tut mir Leid zu hören). Das sich so viele aber von dieser "perfekten" Instawelt so sehr stressen lassen kann ich nicht so 100% verstehen. Schon in Teilen, aber es sollte einem doch eigentlich egal sein ob einem dann Leute entfolgen, weil ihnen das unperfekte Bild vom Essen nicht passt. Klar, dass man ein bisschen traurig drüber ist, wenn Leute einem entfolgen, aber sich deswegen so unter Druck zu setzen...hm. Ich finde das hat jeder selbst in der Hand und mir ist es ziemlich egal, dass mein Account kein Top-Fame-Account ist xD ich poste einfach quer Beet worauf ich Lust habe. Und damit bin ich ehrlich gesagt ganz glücklich, dass ich einfach mache wie ich es mag (ob der Tisch nun unaufgeräumt ist oder ich mein ESsen mal wieder auf meiner Bettdecke fotografiere :D). Ist halt auch einfach super schade, wenn man sich von diesem Druck den Spaß kaputt machen lässt.
    Das mit dem monetarisieren kann ich auch verstehen. Also ich nehme schon auch hin und wieder Geld für ein Posting, aber viel häufiger kommt es vor, dass mich einfach die Produkte interessieren und ich eben Spaß am Ausprobieren habe. Ich habe da ehrlich gesagt aber Verständnis für beide Seiten. Ich verurteile da nichts, weil es bei mir eben beides gibt.
    Und das es bei vielen nur um Zahlen und Klicks geht...also ich fand das war schon immer so. Ich bekam damals schon sehr früh auf Events mit, dass gefragt wurde "und wie viele Follower hast du" oder Klicks etc. Ich fand das schon immer bescheuert und für mich einfach nicht so extrem relevant wie für viele andere.
    Naja viel Gesabbel, ich wünsche dir auf jeden Fall für die Zukunft alles Gute!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,

      danke dir.

      Stressen lassen ist nicht ganz richtig, man will "mithalten". Man will wachsen, um den Unternehmen "besser zu gefallen", man will sich selbst weiterentwickeln. Das ist vielleicht das, was man sich selbst auferlegt - mir geht es aber viel eher um diese Scheinwelt. Alle haben ihre eigenen Sorgen, also will man nicht auch noch die anderer sehen oder lesen. Grundsätzlich hast du aber Recht, jeder sollte machen, wie er es für richtig empfindet.

      Dass du Ausnahmen machst, finde ich auch ok.
      Wenn du aber mit Leuten an einem Tisch sitzt, deren Blog 3 Monate als ist und die dann sagen: "Also bei mir geht nichts unter 320,- EUR", dann kann ich einfach nur den Kopf schütteln.

      Ich danke dir dennoch für deine lieben Worte und wir bleiben weiter in Kontakt :)

      Löschen
    2. Also Ausnahmen kann man es nicht nennen ^^ einfache Posts mit Samples sind deutlich häufiger als bezahlte Kooperationen. Gerade in diesem Jahr habe ich das sehr zurück geschraubt.
      Aber klar, wenn Leute mit "kleinen" Blogs schon mit dieser Erwartung daran gehen ist das sehr krass. Da hat man sich ja noch gar nicht richtig was aufgebaut etc.
      Ich freue mich auf jeden FAll, dir bei deinem privaten Profil weiter zu folgen und dass wir dich nicht ganz verlieren ♥

      Löschen
  8. Ach, Nana...
    Ich wünsche dir alles Liebe!

    :* ulli ks

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde Sarits Argument super! Warum änderst du nicht einfach das Thema und schreibst über Dinge, die dir wirklich Freude bereiten, ohne an Geld, Likes, Follower oder sonstiges denken zu müssen? :)
    Ich war selbst immer eine recht stille Leserin, schätze aber sehr deinen persönlichen und guten Stil! Deshalb würde ich mich umso mehr freuen, wenn du wieder anfangen würdest, gerne auch über "banale" Themen zu schreiben. Und seien wir ehrlich: Das ganze Instagram-Filter-Gehabe ist realitätsfern. Das wahre Leben hat keinen Filter, es hat Schicksalsschläge, unerwartete Wendungen, Glücksgefühle und neue Aussichten, die nie so wiedergegeben werden können wie im wahren Leben.
    Und was das Finanzielle betrifft, hast du leider so recht. :( Ich hab' vor ein paar Monaten sowohl meine Abobox auf YouTube als auch mein Bloglovin, als auch Facebook etc. "ausgemistet" und hab' wirklich NUR DIE Personen darin gelassen, bei denen ich das Gefühl hatte, dass sie mit Spaß und nicht mit Begierde nach Aufmerksamkeit und Geld dabei sind. (Das bilt für Blogger, Vlogger und auch für meine eigene Umgebung.) Dich habe ich (gemeinsam mit wenigen anderen) weiterhin verfolgt, da bei dir Ehrlichkeit und Realitätsnähe immer eine große Rolle gespielt haben. Danke dafür! <3

    Was auch immer du jetzt tust, ob du anders weiterschreiben möchtest oder das Bloggen tatsächlich aufgibst, ich wünsche dir ganz viel Glück, Erfolg und Freude damit! :) Das Leben ist zu kurz, um sich über soziale Medien und deren Nutzer aufzuregen!

    Ganz liebe Grüße aus dem sonnigen Sevilla, (da ich gerade als Erasmus-Studentin hier bin :D)
    Kathi <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathi,

      weil ich erstmal komplett Abstand brauche und nicht wieder den Druck im Nacken spüren möchte, etwas zu haben, wo ich etwas schreiben muss. Weil auch ein anderes Thema ja bedient werden möchte. Alle drei Monate ein Post, das finde ich zu wenig :)

      Oh ja, wie recht du hast. Das wahre Leben hat keinen Filter. Es ändert sich nahezu mit jedem Atemzug. Zumindest fühlt es sich so an.

      Ich danke dir von Herzen für deine lieben Worte und wünsche dir perfektes Wetter in Sevilla und weiterhin alles Gute fürs Studium. Wer weiß, vielleicht lesen wir uns ja mal wieder :) :*

      Löschen
  10. Sehr schade diese Zeilen zu lesen, aber ich kann deine Beweggründe vollkommen nachvollziehen. Man sollte Bloggen weil man Spaß daran hat uns sich nicht zwingen etliche Postings raus zu hauen, nur um mit der "Masse" mitzuschwimmen. Wie du schon sagst - es gibt weitaus wichtigeres im Leben und daran sollte man in jedem Fall festhalten :)

    Ich wünsche dir für die Zukunft alles erdenklich Gute <3
    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ramona,

      ich danke dir sehr für deine Zeilen und wünsche auch dir alles Liebe <3

      Löschen
  11. Liebe Nana, dein Blog war einer der ersten wunderschönen Blogs, die ich abonniert hatte und ich mag dich und deinen Blog sehr gern. Deshalb finde ich es sehr schade, dass du einen Schlußstrich ziehst, doch ich verstehe, wie es dir geht.

    Ich wünsche dir alles Gute für deine Zukunft und werde dich natürlich auf deinem privaten Insta Account abbonieren.

    Ganz lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melissa,

      hab ganz vielen lieben Dank für so zauberhafte Worte. Ich drück dich ganz lieb und wir bleiben in Kontakt <3

      Löschen
  12. ... Ich sitze nun schon seit einiger Zeit vor dem Kommentarfeld und weiß einfach nicht so recht, wo ich anfangen bzw. was ich sagen soll...

    Dass du aus den genannten Gründen aufhören möchtest, verstehe ich gut! Aber es macht mich auch traurig, weil dein Blog mir einer der Liebsten war! Über die Veränderung der Bloggerwelt haben schon einige geschrieben... Ich finde es auch schade, wie perfektioniert alles oft dargestellt und welcher Druck ausgeübt wird. Die Frage ist doch aber: MUSS man da mitmachen? Kann man nicht einfach drauf pfeifen und es so gestalten, wie man möchte? Umso besser finde ich es, dass du einen entsprechenden Instagram-Account behälst!!!! Das Leben ist nicht perfekt und mal ehrlich... der Gedanke an ein perfektes Leben selbst macht mir irgendwie Angst!

    Dass du "privat" schwere Zeiten durchlebst, tut mir sehr Leid! Ich wünsche dir nur das Beste und hoffe, dass du/ihr alles durchstehen wirst/werdet!

    Fühl dich gedrückt <3
    Donna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Donna,

      ich erinnere mich heute noch, als wäre es gestern gewesen, als ich deinen Blog vorgestellt habe und wie sehr du dich gefreut hast. Das waren noch Zeiten...heute denkt so ziemlich jeder nur noch an sich. Und das gefällt mir nicht...

      Man muss nicht mitmachen, auf keinen Fall.
      Aber ich muss mich jetzt abgrenzen und für mich persönlich einen Schluss und einen Anfang finden. Einfach des Gefühls wegen. Denn das Leben ist nicht perfekt.

      Ich danke dir von Herzen und wünsche dir alles Liebe, wir lesen uns auf Instagram <3

      Löschen
  13. Auf Deinen vielen und wunderbaren Fotos hat man immer gemerkt, wieviel Mühe Du Dir gibst und ich habe mich mehr als einmal gefragt, wo Du die Zeit dafür hernimmst, weil ich ahnte, was für Arbeit dahinter steckte. Ich hoffe, dass Du nur eine Pause machts und irgendwann wieder Lust auf einen Blog bekommst. Liebe Grüße durch die Stadt! Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel,

      manchmal war das ein ganz schöner Balance-Akt :)
      Hab vielen Dank für deine Zeilen und liebe Grüße zurück!

      Löschen
  14. Du hast mit so vielen Dingen Recht und trotzdem wird mir dein Blog sehr fehlen! Deine Beiträge waren immer auf den Punkt und deine Bilder absolut traumhaft, außerdem hast du einen Einblick in deine Persönlichkeit gewährt und dein Blog gehört auf jeden Fall zu meinen Favoriten, weshalb ich es sehr schade finde, dass du aufhören möchtest. Ich hoffe dennoch, dass sich für dich alles zum Besten entwickelst und in Zukunft werde ich dann deinen neuen Instagram Account verfolgen.

    Alles, alles Liebe und Gute für die Zukunft und viel Erfolg, Glück und Liebe <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ricarda,

      Ich danke dir für deine liebe Worte und freue mich, dass du meinen Weg weiter mit mir gehst :) <3

      Löschen
  15. liebe nana, ich kann dich verstehen. ab und zu habe ich auch schon darüber nachgedacht den schritt zu gehen, aber bisher gehe ich noch weiter, auch wenn ich dir in vielen punkten recht gebe.
    ich wünsche dir alles alles liebe und bin dankbar dich kennen gelernt zu haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny,

      gib nicht auf, du bist mit so viel Herzblut dabei. Lass dich nicht unterkriegen!

      Ich wünsche dir auch alles Liebe <3

      Löschen
  16. Du sprichst mir sooo aus dem Herzen und ich danke dir für deine Worte.. Ich kann deine Entscheidung absolut nachvollziehen und auch deine Gedanken, wenn du durch eine Drogerie gehst.

    Ich bin nur noch auf Snapchat aktiv - und das in keiner Verbindung zu meinem Blog. Auf meinem Blog veröffentliche ich nur noch laufende Kooperationen, dann ist auch nach fünf Jahren bei mir Schluß. Seit Anfang des Jahres liegen die Prioritäten eben woanders und ich muss dir recht geben, wenn du sagst, das sich vieles verändert hat. Ich bin letztens 38 geworden und wenn ich mir Videos der Glowcon anschaue, dann denke ich, bin ich einfach raus.

    Und mit meiner Entscheidung bin ich soviel glücklicher... Ich MUSS mir keine Kosmetik mehr kaufen, keiner LE hinterher jachten und aufgebrauchtes nicht mehr stapeln. Einfach toll.

    Ich wünsche dir von Herzen alles Gute und das du viele neue Projekte findest, bei der du wieder mit Haut und Haar dabei sein kannst, ganz ohne Druck und "Konkurrenz",dafür aber mit viel Spaß.

    Ich wünsche Dir viel Glück, Gesundheit und "mach dir die Welt, wie sie dir gefällt" ♥ Alles Gute für dich :-*

    Lieben Gruß, Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Ich bin schon etwas traurig nicht mehr Deine wundervollen Zeilen lesen werden zu können, aber nach solch harten Veränderungen in Eurem Leben kann ich diesen Schritt absolut nachvollziehen. Ich wünsche Dir nur das Beste für die Zukunft! :-* Ihr habt es Euch verdient!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nana, mir steckt ein Kloß im Hals und finde es wirklich schade dich gehen zu sehen. Ich finde deine Blog hat immer mit sehr viel Herz geglänzt und ich werde ihn vermissen. Mir fehlen im Moment etwas die richtigen Worte. Durch das was du schreibst, habe ich aber das Gefühl, dass es der absolute richtige Entschluss war. Ich wünsche dir alles, alles Liebe für deine Zukunft und viel Erfolg und Glück in allen Belangen! Viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nana,

    ich bin sehr sehr traurig, dass du diesen Weg gehst, doch ich kann dich auch verstehen. Wenn sich das Leben so drastisch verändert, muss man neue Wege gehen. Ich mochte deinen Blog sehr und werde dich sehr vermissen. Aber ich freue mich auch, wenn ich dir "ungeschminkt" folgen kann.

    Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  20. Ich gebe dir Recht in all diesen Punkten, desto trauriger finde ich es, dass es diese "Scheinwelt" immer mehr schafft so tolle Menschen wie dich und andere ,die wirklich sehr viel herzblut in ihren Post stecken, in den Hintergrund zu drängen. Aber es gibt hinter all diesen Bildern ein wahres Leben und wenn man da glücklich , zufrieden und gesund ist , kann man auf all den Fame ganz einfach verzichten..
    Ich wünsche dir alles gute und bleib so wie du bist und Vorallem behalte deine Leidenschaften auch wenn du Sie nicht mehr teilst :)

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Nana,
    ich habe Deinen Blog sehr gerne gelesen, kann Dich aber so gut verstehen - man setzt aus den verschiedensten Gründen seine Prioritäten neu und ich bedanke mich einfach dafür, dass es Deinen Blog gegeben hat. Ich wünsche Dir alles Gute,bleib so wie Du bist und lass Dich auch weiterhin nicht verbiegen! Ich werde Dich und Deine Posts vermissen!!
    Herzliche Grüße Impy

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Nana,

    auch ich wünsche dir alles alles Gute für die Zukunft. Deine Gedanken sind absolut nachvollziehbar, ich denke es geht einigen Bloggern so :) Ich poste teilweise sehr wenig auf Insta, weil ich einfach nicht die Zeit habe alle Kanäle zu bedienen. Vielleicht schreibst du ja doch in ein paar Monaten über andere Dinge als Kosmetik.

    Ich habe mich sehr gefreut dich kennen gelernt zu haben.

    Liebe Grüße,
    Fio

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Nana,

    es ist immer traurig, wenn eine beliebte Bloggerin aufhört und bei Dir finde ich es besonders schade, aber ich kann Dich im Ansatz verstehen. Ich hatte in einem ganz anderen Fall "Bauchschmerzen", weil ich so eine Entscheidung immer vor mir her schob. Als ich dann endgültig meinen Entschluss in die Tat umsetzte, ging es mir gleich viel besser. Eine Tür schließt sich, die nächste geht auf.
    Es war schön, Dich auf den Events und bei Bloggertreffen zu sehen und ich hoffe, wir schaffen es mal, uns auf einen Kaffee zu treffen.

    Ganz liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Nana,

    schade, dass du dich jetzt aus der Bloggerwelt zurückziehst.
    Ich war immer ein großer Fan deines Blogs, deiner Bilder und deiner Schreibweise und werde alles wirklich vermissen.
    Natürlich kann ich deine Gründe verstehen und wünsche dir auf deinem weiteren Lebensweg ganz viel Glück!

    XOXO Ally

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Nana,

    den Artikel hast du wirklich sehr toll geschrieben. Ich kann deine Entscheidung voll und ganz nachvollziehen. Dieses ständige Perfektsein-Müssen kann einen doch ganz schön in Beschlag nehmen. Auch wenn ich mich dadurch zur Zeit aufbaue, aber ich weiß, dass jeder schwere Phasen anders durchmacht.
    Ich finde es überaus toll von dir, dass du dich mit so einem von Herzen geschriebenen Artikel aus der Bloggerwelt verabschiedest. Ich werde deinen Blog sehr vermissen, denn ich habe deine Beiträge wirklich gerne gemocht.

    Ich wünsche dir für deine Zukunft und dein "neues" Leben ohne den Drang in diese perfekte Instagram und Bloggerwelt gehören zu müssen.

    Allerliebst
    Mona

    AntwortenLöschen
  26. Das ist so schade, denn ich habe Dich wirklich hier immer als leidenschaftliche Bloggerin erlebt und gerne bei Dir gelesen. Ich verstehe es aber absolut. Die Gründe, die Du angesprochen hast, warum die Bloggerwelt nicht mehr das ist, was sie mal war, sehe ich auch täglich und ich "ertrage" das Ganze auch nur, weil ich nie meinen Blog vorangetrieben habe und keinen Ehrgeiz hatte, professioneller zu werden oder nach der Pfeife irgendwelcher Firmen zu tanzen oder eben die die nötigen Followerzahlen irgendwie zu erreichen, damit ich auch mal 25 Lippenstifte (toll, aber auch Verschwendung!) testen darf. Und dass viele immer mehr Geld wollen bzw. gar nicht erst ohne Geld zu erhalten loslegen, ist für mich abstrus in dieser extrem oberflächlichen Beautywelt online. Mich würde nicht wundern, wenn die Beautyblogs so nach und nach Aussterben. Ich mach einfach weiter mein Ding und gucke nicht zu viel links und rechts, dann klappt es :)

    Dir möchte ich alles erdenklich Gute wünschen und ich hoffe, Du kommst nach all den traurigen und leidvollen Begebenheiten nun auch zur Ruhe. Sicher hat das Bloggen ja auch oft Druck verursacht, gerade auch, wenn man wie Du Hauptjob und noch Online-Shops hat.

    Schade, wirklich, wieder eine liebe, authentische Person hier weniger. Gerne abonniere ich Dich aber auf Instagram unter der neuen Adresse :) Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Nana,
    ...umso trauriger wenn ein weiterer authentischer und mit Herzblut geführter Blog wie deiner ausstirbt. Fräulein Ungeschminkt wird mir fehlen. Aber ich verstehe deine Beweggründe und respektiere deine Entscheidung Lebewohl zu sagen. Alles Liebe und Gute weiterhin für Dich!
    Und ich freu mich schon auf unperfekte essensbilder auf Instagram...
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  28. Natürlich kann ich dich verstehen aber ich werde dich echt vermissen. Ich habe viel von dir gelernt und ich bin dir dafür überaus dankbar.

    Ich hoffe du wirst glücklich und findest wieder zu dir selbst.

    AntwortenLöschen


Ich freue mich über deinen Kommentar und lese jeden einzelnen mit Begeisterung :o) Schön, dass du hier bist!

(Kommentare mit Bloglink oder zu Gewinnspielen/Blogwerbung/Followeraufrufen und Kommentare ohne Bezug zum Thema schalte ich nicht mehr frei!)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...