Weihnacht's Giveaway

Projekt 'Glatte Sommerbeine'! | Wilkinson Sword Hydro Silk

Hallo ihr Hübschen!

Mein Projekt 'Glatte Sommerbeine' geht in die zweite Runde und das nächste Produkt wird ausprobiert und auf seine 'Glatte Sommerbeinefähigkeit' ausgetestet.

Der erste Test mit dem Panasonic Epilierer verlief okay, aber in Hinblick auf Schnelligkeit und Präzision bei der Enthaarung, konnte er nicht punkten. Zudem ist der Epilierer für die meisten von euch der Inbegriff des Horrors, was das Schmerzempfinden angeht. Also muss eine Alternative her :o)


Wilkinson Sword Hydro Silk
Wilkinson Sword GmbH
Haltbarkeit 24 Monate
9,95 EUR 

Die äußere Erscheinung | Wilkinson Sword Hydro Silk



Lila dominiert die äußere Verpackung des Hydro Silk und trifft dabei die Zielgruppe: Mich! Achja, und noch etliche Millionen andere Frauen in Deutschland und andernorts ;o)

Viele Informationen strömen von der Verpackung auf einen ein, in jeweils englischer, französischer und deutscher Sprache. Wirkt das auf den ersten Blick sehr viel, hat man schnell die betreffenden anderen Sprachen ausgeblendet und kann ungefiltert die Informationen für sich nutzen, die man sucht.

Bebilderungen auf der Rückseite veranschaulichen schon vor der Nutzung, wie der Hydro Silk funktioniert und welche Besonderheiten er mitbringt. Das macht neugierig und die Vorfreude auf die Benutzung steigt.

Das Produkt | Wilkinson Sword Hydro Silk



Der Wilkinson Sword Hydro Silk wird mit einem kleinen Duschhänger und einem Rasieraufsatz geliefert, der fünf Klingen enthält, für besonders glatte Beine. Zumindest verspricht das Wilkinson :o)

Zusätzlich zu den Klingen, befindet sich im Rasieraufsatz ein sogenannter "Skin Guard", der die Haut vor Irritationen schützen soll. Um der Haut bei der Rasur auch Feuchtigkeit zukommen zu lassen, ist ober- und unterhalb der Klinge ein wasseraktiviertes Feuchtigkeitsserum integriert worden, welches Marine-Extrakte enthält. Und ich glaube, da liegt der Schlüssel begraben. Welcher, das erzähl ich euch gleich!

Insgesamt liegt der Rasierer wirklich gut in der Hand, da der Griff eine 'Soft Touch Oberfläche' hat und somit nicht aus der Hand rutschen kann, während man damit beschäftigt ist, den lästigen Härchen zu Leibe zu rücken! :o) Nüchtern betrachtet, unterscheidet sich dieser Rasierer nun erstmal grundsätzlich rein gar nicht von den anderen Kollegen anderer Anbieter und doch muss ich sagen, dass ich von diesem noch ein Stück weit mehr angetan bin, als von der Marke, die ich bisher immer bevorzugt habe...

Die Anwendung | Wilkinson Sword Hydro Silk



...das liegt viel weniger daran, dass er blau ist und nicht rosa oder lila, und auch nicht daran, dass er eine besonders außergewöhnliche Form hat. Nein, ich denke, die Mischung macht´s: der scharfe 5-Klingen-Aufsatz mit dem integrierten Serum!

Ich bin geübt, was das Rasieren mit einem herkömmlichen Nassrasierer angeht. Das heißt, dass ich schnell, präzise und ohne Rückstände die Beine/Achseln/etc. eins-fix-drei unter der Dusche enthaart habe und so muss sich ein Rasierer auch verhalten. Er muss meine Schnelligkeit unterstützen, ohne mich zu schneiden und soll stoppelfrei arbeiten.

Das hat der Wilkinson Rasierer problemlos geschafft. Und dank des integrierten Serum sind meine Beine nach der Rasur wirklich glatt. Sie fühlen sich toll an und ich habe das Gefühl, mit weniger Zügen ein sehr gutes Ergebnis zu bekommen, auch, wenn ich den Rasierer schon einige Male benutzt habe! Da bin ich bei ein/zwei anderen Klingen nicht so ganz überzeugt von gewesen.

Mich überzeugt dieser Rasierer und sorgt tatsächlich - im Handumdrehen - für glatte Sommerbeine!

Die 'Ergiebigkeit' | Wilkinson Sword Hydro Silk



Links sieht man eine neue Klinge auf dem Wilkinson Hydro Silk, rechts eine Klinge, nach etwa 6-wöchiger Benutzung. Die Klingen sind nicht gerostet - da hab ich schon ganz andere Dinge erlebt :O -, das Feuchtigkeitsserum ist nahezu leer, aber nach 6 Wochen absolut nachvollziehbar.

Auch in der Qualität der Enthaarung konnte ich keinen Abbruch feststellen. Die Klinge rasiert nach wie vor sehr sauber!

Das Fazit | Wilkinson Sword Hydro Silk



Für das Projekt "Glatte Sommerbeine" hat mich der Wilkinson Sword Hydro Silk absolut überzeugt. Die Beine sind glatt, das Ergebnis ist schnell sichtbar und eingewachsene Härchen sind hierbei kein Problem. Man kann auch das Rasiergel eigentlich weglassen und dank des integrierten Serums sofort loslegen.

Nach der Rasur muss ich mich dennoch eincremen, da das Serum nicht so reichhaltig ist, dass es für meine trockene Haut ausreichend ist. Aber dafür kann das Produkt ja nichts.

Dieser Punkt geht also an den Rasierer - aber es gibt einen Nachteil: Rasieren muss man mindestens alle zwei Tage, um Stoppeln Abhilfe zu schaffen. Da muss es doch noch etwas anderes geben ;o) Und das teste ich dann als nächstes: Wachs! :O ;o)

Kennt ihr den Hydro Silk? Welchen Rasierer benutzt ihr?


Kommentare:

  1. Ich hab ihn auch und kann dir nur zustimmen. Bin auch sehr zufrieden :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe den auch und finde ihn einfach nur toll :D Und wie du schon geschrieben hast, gerade wenn man schnell ist, dann muss der Rasierer das unterstützen und das finde ich bei diesem auch bombastisch ^_^ Vor allem beispielsweise die Beine jetzt, fühlen sich nach dem Rasieren bombastisch an *_* Lieblingsprodukt, würde ich sagen ^^

    Aber auf deinen nächsten Beitrag mit dem Wachs, bin ich ja ma mega gespannt ^^ Das sone Sache, da traue ich mich nicht wirklich ran. Ist die Angst doch zu groß vor Schmerzen :p

    Ganz liebe Grüße Herzchen ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  3. Den Hydro Silk Rassiere möchte ich mir auch demnächst zulegen =) Habe schon sehr viel positives darüber gehört =)

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja, das ewig Leid mit den glatten Beinen hihi
    Ich benutze bisher solche Klingen am liebsten. Willkinson ist aus meiner Sicht echt gut. Aber es stimmt schon, man muss mind. alle 2 Tage ran... Das nervt schon manchmal...

    Bin schon auf den nächsten Teil gespannt ;)

    LG, Jade

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe immer so blöde Punkte an den Beinen...
    total blöd. Was kann man da machen ?

    Lg biko :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt nach Überreizung deiner Haut. Nimmst du Schaum oder Gel zum Rasieren? Drückst du doll auf?

      Löschen
  6. Hi Nana,
    ich hab auch immer rasiert und da meine Haut sehr empfindlich ist, sah es danach immer ganz schlimm aus. Pusteln, Pickel und eingewachsene Haare. Egal welchen Rasierer ich probiert habe. Grad im Sommer möchte man ja glatte Beine haben.
    Im letzten Sommer hab ich dann angefangen zu waxen. Also nicht ich selbst, weil dafür ist meine "Hemmschwelle" zu groß. Ich lasse waxen und bin damit sehr zufrieden.
    Bin auf Deinen Bericht zum Wachs gespannt.
    LG vom Feechen

    AntwortenLöschen
  7. Hui, das klingt ja tatsächlich mal gut. Bisher nutze ich immer die Marke meines Mannes mit, Gillette-Klingen für Männer also. Von Frauen-Rasierern habe ich immer die Finger gelassen, weil das meist (teurer) Murks war.
    Aber Dein Bericht ist vielversprechend. Mal gucken, ob ich mir den mal näher anschaue. :)

    AntwortenLöschen
  8. Den finde ich auch super! Bin gespannt auf deinen Wachstest. Ich hab bisher nur kaltwachs getestet und war nciht so zufrieden.

    AntwortenLöschen
  9. Ich denke ich bin auch eher der "Typ rasieren"! Beim Epilieren hab ich die gleichen Kritikpunkte wie du, es dauert einfach ewig und hasrfrei werden die Beine nie!
    Ich bin gespannt was du zum waxen sagst und was du verwendest. Das Baleazeug kann man in der Pfeiffe Rauchen ;) Ich hoffe du findest etwas vernünftiges!

    Vielleicht können wir auch mal dieses Sugaring ausprobieren! Klingt auch sehr interessant!

    AntwortenLöschen
  10. Das klingt doch toll, aber mich stört bei Rasierern immer, dass die Klingen zum Nachkaufen so teuer sind. Hast du hier eine Preisinfo? :)
    Meine Baleaklingen rosten - auch nicht toll.

    AntwortenLöschen


Ich freue mich über deinen Kommentar und lese jeden einzelnen mit Begeisterung :o) Schön, dass du hier bist!

(Kommentare mit Bloglink oder zu Gewinnspielen/Blogwerbung/Followeraufrufen und Kommentare ohne Bezug zum Thema schalte ich nicht mehr frei!)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...