Weihnacht's Giveaway

Mit sisterMAG und VICHY nach Vichy | Reisebericht - Tag 2

Hallo meine Lieben!

Ich danke euch für euer Feedback und euer Interesse an meiner Reise nach Vichy!
Es ist so toll zu wissen, wie ehrlich ihr euch mit mir freut - ich kann es selbst irgendwie noch immer nicht ganz glauben, dass ich wirklich in Frankreich war :o)

Und weil es doch wahr ist, nehme ich euch heute mit zur Thermalwasserverkostung, ins SPA, in die Stadt und in ein kleines Bistro mitten in Frankreich...lehnt euch zurück und genießt mit mir zusammen, in Erinnerungen zu schwelgen.  


Der wichtigste Tag unserer Reise | sisterMAG & VICHY - Reisebericht



Der zweite Tag in Vichy ist der wichtigste und zugleich spannendste Tag unserer Reise gewesen.
Um 7.30 Uhr hat mein Wecker geklingelt, damit ich pünktlich zum Frühstück im Speisesaal sein konnte, denn um 9.00 Uhr begann unsere Führung durch die Stadt und zu den Thermalquellen.

Eine Reiseführerin, die uns viele eindrucksvolle Dinge erzählt hat, die sich rund um den "Centre Thermal des Domes" drehten, den Dom, der früher Bäder aus Thermalwasser beherbergte, die heute nicht mehr zugänglich sind und darum, dass Vichy in früherer Zeit so etwas wie das heutige St. Tropez war. Sehen und gesehen werden, das was Vichy! :o)

Thermalwasser-Quellen | sisterMAG & VICHY - Reisebericht



Dieser Teil der Führung war für mich besonders interessant, wenngleich ich nicht von allem Thermalwasser-Quellen probiert habe :D Es gab sehr, sehr viele Informationen und ich versuche die wichtigsten einmal zusammenzufassen:

Die Celestins-Quelle ist die Hauptquelle, die in Vichy als Mineralwasser und z.B. in Bonbons verarbeitet wird. Merkt man beim Wasser immer einen leicht salzigen Geschmack auf den Lippen, so ist dieser bei den Bonbons glücklicherweise nicht vorhanden. Und obwohl ich gern Wasser trinke, auf Dauer war dieser salzige Unterton nichts für mich. ;o)

Die verschiedenen Quellen wiesen alle eine unterschiedliche Temperatur und damit eine unterschiedliche Mineralisierung auf. Das sorgte bei dem ein oder anderen Wässerchen, welches man live vor Ort aus den Wasserhähnen entnehmen konnte - dank einem wundervollen Glas in einem tragbaren Glashalter in Körbchenform -  für einen speziellen "Duft". Man sagte uns, es würde sich geruch- und geschmacklich an Eiern orientieren und so konnte ich mich nicht überwinden, es zu probieren. Ich bin da wirklich sehr empfindlich.

Früher war es jederzeit möglich, alle Quellen problemlos zum Trinken zu benutzen. Denn das Thermalwasser hilft bei diversen Beschwerden wie Migräne, Magenbeschwerden, Hauterkrankungen, Depressionen und mehr. Da der Mineraliengehalt aber in einigen Quellen nicht 'ohne' ist, und sie mittlerweile als Medikament gelten, ist nur noch eine der Quellen jederzeit frei zugänglich, die Celestins. Aber auch das allein ist toll, denn Durst leiden muss dadurch niemand! Und es wirkt sich zudem auch positiv auf die Gesundheit aus, nicht nur äußerlich.

Das Bild links unten zeigt Coco Chanel! :o)
Jaaa, wirklich. Sie kam nach Vichy und wollte dort eine Gesangskarriere starten, da Vichy für seine Konzerthäuser, Cafés und Theater berühmt war. Allerdings, so sagte unsere Stadtführerin, sei ihre Stimme nicht die beste gewesen und so orientierte sich Coco Chanel um ;o)

Achja, für die Produkte von VICHY wird ausschließlich die Lucas-Quelle genutzt. Und da das Wasser nur eine "Haltbarkeit" von 5 - 7 Tagen hat, wird es jederzeit neu in ausreichenden Menge in die Produktionsstätte gebracht, um frisch verarbeitet zu werden. Und genau das war unser nächstes Ziel...

Das Werk in dem VICHY entsteht... | sisterMAG & VICHY - Reisebericht



Tausende Bilder hätte ich im Werk von VICHY machen können, es war unglaublich interessant zu sehen, wie der VICHY Dermablend Stick entsteht, der zu Hause im Badezimmer steht und den man jeden Morgen benutzt. Oder das VICHY Thermalwasser Spray, das man eiskalt aus dem Kühlschrank nimmt, um sich durch ein paar Sprühstöße Abkühlung zu verschaffen.

Es gab wirklich unglaublich viele Eindrücke und obwohl ich sonst technisch - Maschinen und Produktion - rein gar nicht wirklich interessiert bin, bin ich zu Hause beinahe übergesprudelt vor Eindrücken, die ich Sascha erzählt habe. Wie das alles arbeitet, wie winzig klein diverse Dinge in der Maschine sind, um die Tube in genau die Richtung zu schieben, damit sie verpackt werden kann. Oder dass das Serum zweimal zugedreht wird, aber nie zu doll, dass man es selbst nicht mehr aufbekommt...hach, die Erinnerungen daran sind wirklich toll! Oder wo das Thermalwasser gespeichert wird, das in nahezu jedem Produkt von VICHY enthalten ist.

Neben der Produktion durften wir auch Blicke ins Labor nehmen, diverse Testmöglichkeiten wurden uns erklärt und und und. Es war eine ganze Menge, nur leider durften wir keine Bilder machen. Eigentlich aber auch verständlich :o) Wir durften als erste Presse-Gruppe in das Werk und ich fühle mich ein Stück weit stolz, Teil dessen gewesen zu sein!

Antioxidativer Lunch und mein SPA-Treatment | sisterMAG & VICHY - Reisebericht



Nach unserer Führung durch die Produktionsstätte von VICHY ging es zurück ins Hotel. Dort wartete ein 'antioxidativer Lunch' auf uns, wenig Kalorien und viel Vitamin C. Der Gazpacho, eine kalte Suppe aus ungekochtem Gemüse, war großartig. Ein intensives Geschmackserlebnis, in welchem nicht schon alles zerkocht wurde, sondern deren Geschmack mit Unterstützung leichter Gewürze noch herausgekitzelt wurde und bei dem man die fruchtige Tomate lecker herausschmecken konnte. Großartig!

Danach folgte ein Salat aus diversen Blattsalaten, Hähnchen, Paprika, Grapefruit und Rosinen.
Ich gebe zu, ich war nicht begeistert als ich die Rosinen in meinem Salat gesehen habe, aber nach dem ersten Bissen war ich auch davon begeistert. Es war super lecker, das kräftige des Dressings, das säuerliche der Grapefruit und das süßliche der Rosinen, es harmonierte perfekt. Das werde ich ganz sicher hier mal nachmachen! *yummi*

Kurz darauf hatte ich dann meinen Termin im SPA! Also ab mit dem Bademantel durchs Hotel und in den 3. Stock *lach* Die liebe Laura von VICHY hat mich begleitet und für mich übersetzt, nochmal ganz ganz herzlichen Dank an dieser Stelle :*

Begonnen hat mein SPA-Treatment mit einer Thermalwasser-Dusche und einer Vier-Hand-Massage! :O
Ich wusste nicht so wirklich, was auf mich zukommt und kann mich bei Massagen immer schwer fallen lassen, insbesondere, wenn man mir an die Füße geht. Uaaaahhh! Aber die beiden Mädels waren super lieb zu mir, bedeuteten mir, mich auf den Bauch zu legen und schon begann die Thermalwasser-Dusche von oben auf mich herabzuregnen und die Massage an Armen und Beinen und im Nacken ging los.

Ich kann gar nicht sagen, wie lang es gedauert hat, vielleicht 10 Minuten? Dann sollte ich mich umdrehen und die Massage begann von Neuem, wieder unter der Thermalwasser-Dusche. Das ist ein Erlebnis, sag ich euch. Unvergesslich! Und meine Haut hat sich danach angefühlt wie ein Babypopo, und das ganz ohne Zusätze!! Lediglich durch Einsatz des lauwarmen Thermalwassers. Dort hätte ich ewig drunterliegen können :o)

Nach einer kurzen Pause ging es dann zur Hautbestimmung.
Das wurde anhand von Fragen gemacht und am Ende wurden die dazu passenden Produkte ausgewählt, für mich notiert und die Behandlung begann! In meinem Fall mit intensiver Feuchtigkeitspflege.

*** Bevor ich erkläre, was passierte, macht doch euren eigenen Test auf VICHY mit dem Pflege-Coach und schaut, welche Pflegeserie am besten zu euch passt! Morgen könnte das wichtig werden ;o) ***

VICHY schreibt sich auf die Fahne, dass Hautpflege nicht nur auf das Gesicht beschränkt ist und so halten sie es auch mit ihren Treatments. Nachdem die passenden Produkte ausgewählt waren, durfte ich in einem lauwarmen Bad Platz nehmen, welches die Haut vorbereiten sollte.Der Badbereich war mit schönen Lichtern ausgeleuchtet, die Umgebung war an Lavagestein erinnernd. Eine Methapher, denn die Haut möchte tiefgreifend vorbereitet werden, so tief wie die Lava in einem Vulkan brodelt. Hach, wie philosophisch ich heute bin :D

Danach begann die Gesichtsmassage.
Alle Produkte wurden aufgetragen und einmassiert, eingearbeitet und mit Thermalwasser zwischendurch etwas aufgefrischt. Und da VICHY eben nicht nur für das Gesicht arbeitet, wurden auch Arme und Beine massiert und mit dem Produkten behandelt. Ich kann euch sagen, meine Arme und Beine fühlten sich auch um Mitternacht noch gepflegt und mit Feuchtigkeit genährt an! Wirklich toll. Das ganze dauerte eine Stunde und ich bin vollkommen entspannt in mein Zimmer gegangen und hab mich dann auf den Weg in die Stadt gemacht, bevor wir uns am Abend auf einen Cocktail im Hotel getroffen haben!

Vichy - hier könnte man leben | sisterMAG & VICHY - Reisebericht



Ich bin ein Stadtkind, ich bin sogar ein Großstadtkind und ich war einmal für knapp zwei Jahre weg aus Berlin und habe in einer Kleinstadt gelebt. Das war schrecklich für mich ;o) Mir fehlte so viel und vor allem der Trubel, irgendwie.

Aber in Vichy, da fehlte es mir an nichts.
Es war so ruhig, so schön. Überall Blumen, die Allier (ein Fluß) hinter dem Hotel, die strahlende Sonne, Straßencafés, höfliche Menschen, Musik, die Architektur und noch mehr, das mich kurz darüber nachdenken ließ, einfach dort zu bleiben :D Das war die sprichwörtliche Liebe auf den ersten Blick!

Es war eine perfekte kleine Auszeit, man kommt dazu über so einiges nachzudenken und hat mich Kraft tanken lassen. Gott, wie theatralisch das klingt. Aber genau so war es :o) Ich empfehle euch einen Trip in dieses verträumte kleine Örtchen wirklich und ich war ganz sicher nicht das letzte Mal in Vichy!

Ohja, und es gab Sephora *lach*
Ich dachte kurzzeitig, ich bin im Himmel, als ich ihn entdeckte, aber es war zwei Minuten vor 19 Uhr und um 19 Uhr schließen die Geschäfte in Vichy. Nach einem flehenden Blick und einem gejammerten "Ohhhhhhh, I'm from Geeeeermany!" ließ mich der Security dann doch noch gewähren und ich durfte in den Kosmetik-Himmel eintauchen. Leider war es ein kleiner Laden und so war ich noch vor Toresschluss wieder draußen. Ich Freak! :D


In einem kleinen Bistro in Vichy... | sisterMAG & VICHY - Reisebericht



Nachdem ich durch die Stadt geschlendert war und wir im Hotel zusammen einen sommerlichen Cocktail getrunken hatten, brachen wir auf zum Abendessen. Ziel unseres Marsches war die 'Brasserie du Casino', ein wundervolles kleines Bistro mit wunderschönem Ambiente. Alles vertäfelt und mit alten Fotografien von Ballerinen und Tänzern versehen. Klassisch schön!

Und auch das Essen war großartig - irgendwie habe ich das Gefühl, mich zu wiederholen, aber das Essen war wirklich toll. :o) Und wer vermutet, auf dem Bild rechts unten handelt es sich um Jagdwurst mit Ketchup, der irrt. Das ist französischer Nougat, als Eis mit kandierten Früchten. Sooooo lecker!

Satt und zufrieden machten wir uns dann gegen 23.30 Uhr auf den Rückweg ins Hotel, wo ich nach dem ereignisreichen Tag und den vielen Eindrücken gar nicht lange brauchte, um einzuschlafen. Mit ein wenig Wehmut, denn man nächsten Tag sollte es ja schon zurückgehen...

Aber dazu morgen mehr und Respekt an all jene, die wirklich bis hierher durchgehalten haben :o)

Wart ihr schon mal in einem SPA-Hotel? Oder allgemein in Frankreich, wenn ja, wo?


Kommentare:

  1. Gestern habe ich bereits deinen ersten und nun deinen zweiten Bericht gelesen und man merkt, wie sehr es dir gefallen hat. Ich freue mich für dich, dass du sowas tolles erleben durftest. Freue mich schon auf den morgigen Bericht :).

    P.S. In einem SPA-Hotel war ich bisher noch nicht. In Frankreich allerdings war ich schon (2 Tage Eurodisney und 3 Tage Sightseeing Paris) ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war einfach einmalig, ich kann es nur immer wieder sagen :)

      Das klingt ja auch nicht schlecht, drei Tage Sightseeing war bestimmt auch klasse ;)

      Löschen
  2. Ich finde es toll das man euch zur Thermalwasser Quelle gebracht hat und die Vichy Werke gezeigt hat. Kann mir vorstellen das es wirklich sehr interessant war. Ich freu mich unheimlich für dich das du diese tolle Erfahrung mitgemacht hast. Man merkt echt wie sehr es dir gefallen hat :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke meine Liebe, ich danke dir für deine ehrliche Mitfreude :*

      Löschen
  3. Oh es freut mich so sehr, dass du so viel Spaß hattest! Der Ort ist wunderschön, du hast tolle Fotos gemacht - ein wahrer Traum! *_*

    AntwortenLöschen
  4. Hey :)
    dein Bericht ist wirklich interessant und die Bilder sehen traumhaft aus. Da wär ich jetzt gern.. :D
    Ich komme aus dem Saarland und wenn ich aus der Haustür gehe bin ich zu Fuß in ca. 1-2 Minuten in Frankreich und sonntags morgens gibts bei uns immer frisches Baguette und Croissants aus Frankreich :D aber so schön wie in Vichy ist es dort leider nicht :( In Paris war ich auch schon, aber dafür war ich noch nie in Berlin ;)
    Ich bin schon gespannt auf Teil 3 von deinem Reisebericht :D
    Liebe Grüße Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist beneidenswert, das würde ich auch gern jedes Wochenende machen können :)

      Uhhhh, Berlin ist eine tolle Stadt *lächel* ;)

      Löschen
  5. Das sieht alles so schön aus und ist auch sehr interessant..du hast mich echt dazu gebracht vielleicht auch mal dorthin zu fahren ;)
    Ich war mal mit meinem Französischkurs an der Côte d'Azur und es war auch ganz wundervoll. Cannes und St. Tropez haben mir besonders gut gefallen.
    Ich bin schon auf den dritten Teil deiner Reise gespannt :)

    Liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe gestern schon begeistert mitgelesen und bin heute natürlich wieder dabei. Danke für Deine ausführliche Beschreibung und die vielen schönen Fotos, ich weiss, es klingt albern, aber Du beschreibst alles so toll und lebendig, dass ich mich fühle, als wäre ich dabei gewesen. Es macht mir großen Spass zu hören, wie Du von Frankreich erzählst. Ich liebe Land und Leute und die französische Lebensart und wann immer ich kann, bin ich dort. Auch wenn ich (wie Du) 1000 km entfernt von Paris hocke. LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein toller Bericht! So viele Eindrücke und wunderbare Bilder die du gemacht hast. Auf Instagram habe ich schon fleißig mitverfolgt =)

    AntwortenLöschen
  8. Hey :)

    Finde deinen Bericht super interessant! :) Klingt nach einer menge Spaß und vielen Eindrücken. Beneide dich echt, hätte das auch gerne erlebt. Die Bilder verschaffen einem ja schon einen tollen Überblick.
    Ich war bisher noch nie wirklich in Frankreich, vielleicht mal ein Tag oder auf meinem Austausch (da war ich nur in einem kleinen Dorf), aber würde mir da gerne mal mehr Zeit für nehmen.

    Dein Blog gefällt mir übrigens sehr gut! :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Oh wow!
    Das ist wirklich beeindruckend!!
    Da hab ich sofort Lust nach Vichy zu fahren :-)
    Die Berichte über das Werk und die Zusammensetzung mit dem Salz machen mich neugierig!
    Habe auch die Feuchtigkeitspflege für heiße Tage, habe diese geschenkt bekommen. Allerdings hab ich mich nie mit Vichy vertraut gemacht.
    Nach deinen Berichten habe ich jetzt Lust die Produkte auszuprobieren
    Werde gleich mal den Test machen :-)
    Freue mich schon auf morgen!

    AntwortenLöschen
  10. Ich will auch! Sofort und auf der Stelle!!! Gott klingt das alles himmlisch <3 Ich weiß jetzt schon, dass ich direkt nach dem Tippen meiner Worte hier nach Vichy und deinem Hotel gucke - da muss ich einfach hin!!! Ich kann mir so gut vorstellen, wie du übergesprudelt bist vor lauter Eindrücken, als du nach Hause gekommen bist, Saschas Ohren haben vor lauter Geplapper wahrscheinlich geblutet ;P Beeindruckend finde ich ja, wie genau du noch alles wieder geben kannst! Hast du dir Notizen gemacht? Für uns als Leser ja perfekt, denn so können wir uns so herrlich in alles hineinversetzen!
    Super gelungener Bericht und ich fiebere dem heutigen 3.Teil schon entgegen - vorher werde ich noch schnell einen Abstecher auf die Vichy Seite machen um auch ja zu wissen, welches meine passenden Hautpflegeprodukte sind ;)
    Hach Süße, ich freu mich so sehr für dich, dass du so viele unglaubliche Dinge erleben durftest!!! <3<3<3

    AntwortenLöschen


Ich freue mich über deinen Kommentar und lese jeden einzelnen mit Begeisterung :o) Schön, dass du hier bist!

(Kommentare mit Bloglink oder zu Gewinnspielen/Blogwerbung/Followeraufrufen und Kommentare ohne Bezug zum Thema schalte ich nicht mehr frei!)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...