Weihnacht's Giveaway

imPRESS Press-on Manicure | Review

Hallo ihr Lieben!

Diesen Post habe ich schon etwas länger vorbereitet, was euch spätestens daran auffallen wird, das meine Nägel gestern noch länger waren, als sie es in diesem Post sind ;o)

Zum einen lag es daran, das oft etwas ganz Aktuelles dazwischengerutscht ist und zum anderen sollte die Bilderflut euch nicht erschlagen!


Als ich die Anfrage von imPRESS erhalten habe, war ich zunächst skeptisch - Nägel zum Aufkleben, aus dem Alter - dachte ich - sei ich heraus(gewachsen). Nachdem ich dann aber die schönen Designs gesehen habe, war ich doch angefixt (leider haben sie mir die mit Design nicht zugeschickt -.-).

Also habe ich mich ein Wochenende hingesetzt und das ganze Prozedere einmal durchgespielt, weil ich nun doch wissen wollte, ob das was bringt, wie es hält und vor allem: wie es aussieht. Es gibt eine Menge Bilder, das schon mal vorab, aber ich wollte es von allen Seiten beleuchten! ;o)


Die äußere Erscheinung | imPRESS Press-on Manicure



Erhalten habe ich die klebenden Nägelchen in den Farben 'Casting Call', einem Bordeauxton und 'Pick me', einem simplen French-Look. Enthalten sind jeweils 24 Nägel in diversen Größen, insgesamt zwölf an der Zahl, um auch auf jedem Finger Platz zu finden. Der Preis liegt bei 6,95 EUR für normale Farben und 8,95 EUR für Designs.

Sehr süß finde ich die Aufmachung der Verpackung, die an eine Nagellackflasche angelehnt ist und im "Bauch" die Nagelplättchen beherbergt. Der Deckel ließ sich etwas schwer abziehen, aber das soll jetzt kein Negativpunkt sein, denn insgesamt ist die Optik in sich stimmig. Dank der zusätzlichen Kunststoffverpackung bleiben auch keine Fragen bzgl. der Anwendung offen, denn kleine Grafiken zeigen einem, wie man es richtig macht.

Die Verwendung | imPRESS Press-on Manicure



Im Set enthalten ist, zusätzlich zu den Nägelchen, ein Tuch zur Vorbereitung des Naturnagels sowie eine kleine, süße Feile.

Zunächst habe ich also meine Nägel mit dem Tuch abgerieben und damit eventuelle Lackreste, Fett durch Cremes oder Ähnliches entfernt. Dann habe ich mir die einzelnen Nägelchen vorgenommen und auf meine Nägel aufgelegt, bis ich für jeden Nägel die passende Größe gefunden habe. Ging relativ schnell, weil sie eine wirklich schöne Größenauswahl bieten.

Dann habe ich sie nach und nach aufgeklebt. Eine transparente Lasche erleichtert das Abziehen der Trägerfolie ungemein, da ja alles sonst nicht sonderlich viel Fläche zum Anfassen bietet. Auf den Nagel aufgelegt und festgedrückt, passiert problemlos und sollte man sich doch mal etwas in der "Höhe" verschätzt haben, lassen sich die einzelnen Press-On Plättchen auf dem Nagel auch nochmal etwas 'rangieren' und dann endgültig festdrücken. Das hat mir besonders gut gefallen!

Das Produkt - Casting Call | imPRESS Press-on Manicure



Auf den ersten Blick sieht es genial aus! Sauber "gefeilt", sauber lackiert, glänzend, schön!
Ändert man den Blickwinkel, so sieht man die "Nasen" an der unteren Kante der Press-on Manicure Plättchen - hier muss definitiv nachgefeilt werden, um diese Kante zu begradigen. Kein Weltuntergang, aber "mal eben schnell aufkleben und los" fällt in diesem Fall weg. Das "ich hab mir was aufgeklebt und das nervt mich jetzt"-Gefühl ist mir glücklicherweise erspart geblieben, schon nach kurzer Zeit fühlte es sich alles an, als wäre es meins ;o)

Schaut man unter die Maniküre, so zeigt sich deutlich der Abstand zwischen dem Naturnagel und dem Kunstnagel. Ein Zwischenraum, in dem sich eine Menge ansammeln kann...schöner wäre hier gewesen, wenn die vordere Spitze auch über eine Klebeeingenschaft verfügt hätte, diese liegt aber nur auf. Und auch an den Seiten sieht man - von der Seite aus gesehen - ein Manko: der Kunstnagel ist zu schmal!

Was ich persönlich sehr gut finde, ist, dass der Kunstnagel nicht unnatürlich hoch absteht und so den Anschein eines aufgeklebten Nagel hinterlässt. Auch finde ich die Handhabbarkeit und die Schnelligkeit, in der die Nägel aufgeklebt sind, super.

Länger, als in meinem Fall, dürfen die Naturnägel aber keinesfalls sein, sonst schauen sie vorn heraus und so ist die imPRESS Press-on Manicure nur für Mädels geeignet, die relativ kurze Nägel tragen.

Besonders hervorheben möchte ich das Entfernen der Kunstnägel.
Ich hatte richtig Angst, vor dem Abnehmen der Nägel, da ich Löcher, Risse etc. vermutet habe. Aber nichts davon ist eingetreten. Nach einer Woche Tragezeit klebten die Nägel noch bombenfest, ließen sich aber auch relativ einfach und vor allem ohne Probleme vom Naturnagel entfernen. Nicht einmal Klebereste sind zurückgeblieben. Klasse!!

Pick me | imPRESS Press-on Manicure



Das ganze Spiel habe ich natürlich auch noch einmal mit den 'Pick Me'-Nägeln gemacht und war nicht so begeistert. Es sieht deutlich unnatürlich aus und ich habe mich hier für etwas größere Nägel entschieden, weil die seitlichen Kanten doch sehr unschön ausgesehen haben - das allerdings ist eindeutig zu breit für meine Nägel gewesen und so sieht das Ganze recht klumpig und stummelig aus...


Das Fazit | imPRESS Press-on Manicure



Ich muss sagen, dass mir das System ganz gut gefallen hat. Es war einfach und recht schnell gemacht, und sieht man von den Dingen ab, die man nur bei genauem Hinsehen erkennt, ist das imPRESS-System für den Notfall wirklich toll. Es trägt nicht zu sehr auf, haftet fest und lange und macht gepflegte, schöne Nägel.

Auf Dauer wäre es nichts für mich, aber für Zwischendurch finde ich es mal eine angenehme Alternative.
Und wem der rote Lack jetzt irgendwie bekannt vorgekommen ist, der kann ja hier nochmal gucken gehen ;o)

Einmal 'Pick me' und einmal 'Casting Call' möchte ich an zwei Blogger unter euch abgeben, damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt und mich weitere Erfahrungen interessieren - schreibt mir doch dazu kurz eine E-Mail, mit eurem Namen, Blog, kurz etwas zu euch und welche Farbe ihr testen wollt. Ich wähle dann heute Abend zwei Blogs aus und verschicke die Nägelchen morgen :o)

Wie findet ihr Nägel zum aufkleben? Habt ihr selbst schon mal so etwas ausprobiert?


Kommentare:

  1. Zuerst war ich richtig begeistert, aber wenn man genauer hinschaut sieht man es schon, aber das war ja irgendwie zu erwarten. Du hast das mit deinen tollen Nägeln nicht "nötig" aber an sich finde ich die Idee nicht schlecht vor allem da meine Nägel ja auch immer super schnell abbrechen (erst gestern wieder, aaaaaah)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hätte ich nicht die Detailbilder gezeigt, wäre es nicht aufgefallen, denn bei F wie Flakies hast du es nicht gesehen ;)

      Und sie sind damit eindeutig stabiler! :)

      Löschen
    2. Da hast du Recht :D Da habe ich aber auch gar nicht drauf geachtet.. Ich glaube so etwas fällt einem oft auch nur auf, wenn man es weiß. Aber ich bin da selber total kritisch und bilde mir dann immer ein, dass andere das auf jeden Fall sehen, auch wenn es eh niemandem auffällt :D Schliiiimmm

      Löschen
  2. Hmmmmm also ich bin gerade etwas zwiegespalten! Wie du schon sagst, denke ich eigentlich aus dem Alter heraus zu sein, in dem ich mir solche künstlichen Nägel aufgetragen habe. Andererseits finde ich Casting Call wirklich super schön und es sieht einfach nur perfekt lackiert aus! Bei Pick me muss ich dir zustimmen, da sieht man auf den ersten Blick, dass es sich um künstliche Nägel handelt. Also im Großen und Ganzen mit Farbe ganz nett, schlussendlich lackiere ich mir meine Nägel dann aber doch lieber selbst :)
    Da ich momentan recht lange Nägel habe und sie mir ungern kurz feilen möchte, werde ich den Vortritt für weitere Erfahrungen damit, den anderen Überlassen, bin aber mal gespannt, was diese dazu sagen werden!
    Ich wünsche dir noch einen schönen sonnigen Tag und drück dich :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch nicht zu 100% Überzeugt, und würde nur im Notfall drauf zurückgreifen ;)

      Ich drück dich auch, hier gibts leider keine Sonne :( :* <3

      Löschen
  3. Ich hab das vor Jaaaahren mal zu Karneval gemacht. An sich ist das definitiv praktisch! Mittlerweile sind meine Naturnägel aber meist länger als die Kunstnägel und ich wechsle lieber häufiger meinen Nagellack. Und ich bin mir nicht sicher ob sich das mit meinem Pferd verträgt :D

    AntwortenLöschen
  4. Sieht echt super schön aus mit dem roten Lack, aber auch die French Variante finde ich gut - auch wenn es dort sehr auffällt, dass es künstliche Nägel sind.
    Was mich stören würde, ist doch dieser Abstand von Kunst zum Naturnagel oben in Richtung Spitze. Außerdem habe ich ein recht breites Nagelbett, so dass die Klebenägel vielleicht zu schmal sein könnten.
    Für einen Bad-Nail-Day oder einen besonderen Anlass würde ich es für einen Tag tragen, aber sonst dann doch lieber Naturnägel oder wenn dann richtige Maniküre im Studio.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sieht man ja so nicht, dass da ein Abstand ist und man merkt es auch nicht ;)
      Und ins Studio gehe ich nicht mehr, denn das greift die Naturnägel extrem an...

      Löschen
  5. Ich hatte auch mal ne zeit da habe ich das mit den kunstnägeln ausprobiert aber das ging nicht lange weil ich ständig das Gefühl hatte aufpassen zu müssen das keiner abfällt und das hat mich dann einfach genervt.obwohl es wirklich tolle kunstNägel gibt.aber die zeit ist schon lange vorbei und habe zum Glück tolle echte Nägel lg celine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei diesen fällt keiner ab, habe sie eine Woche getragen

      Löschen
    2. Da kommt es wahrscheinlich auch auf den job drauf an.ich muss viel mit Händen rum handieren.ich glaube da hätte selbst da nichts gehalten.

      Löschen
    3. Ich hab zwei große Hunde und die haben sie auch überstanden ;)

      Löschen
  6. Das rote Set sieht super schön aus. Als ich das erste Bild von dem French gesehen habe, war mein erster Gedanke "sieht ziemlich unnatürlich aus". Ich muss jedoch sagen, dass ich mir da meine Nägel lieber selber lackiere, wobei du recht hast mit der 'Notfallmaniküre'.

    AntwortenLöschen
  7. Hey,
    ich stehe (bzw stand) dem ganzen Thema "Press-on Manicure" auch sehr skeptisch gegenüber, gedanklich "hab ich das mit 12-14J. " gemacht, aber bei dir siehts echt gut aus :)
    Die Nagellack Variante (Casting Call) ist mein Favorit, die French Variante (Pick me) sieht gruselig aus :O Wie schnell hast du die wieder von den Nägeln gekratzt? :D

    Viele Grüße
    rocket-belle von rocket-belle.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hat keine 5 Minuten gedauert und wurde einfach abgezogen, nicht gekratzt...

      Löschen
  8. Das klingt ja super, vor allem das rote Set sieht toll aus, wär sicher auch was für meine ollen nägel :D

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe bisher noch nie künstliche Nägel probiert, aber ich bin mit meinen eigenen auch recht zufrieden. Die roten stehen dir aber trotzdem besser als das French Design und ich hatte mich bei den Flakies damals schon gefragt, was du für einen roten Basislack trägst :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber das es "unecht" ist, das hast du nicht bemerkt ;) Also sind sie so schlecht ja nicht. Und wie gesagt, maximal im Notfall, mehr auch nicht :)

      Löschen
  10. Ich finde die roten Nägel sehen richtig gut aus! Die French Nails sind mir doch etwas zu künstlich. Ich persönlich habe noch nie falsche Nägel aufgeklebt :)
    lg Mella ♥

    AntwortenLöschen
  11. Sieht wirklich super aus. Ich verwende solche Nägel sehr oft und sehr gerne. Auch an meiner Hochzeit hab ich sie verwendet. Tolle Nägel für wenig Geld. Halten natürlich nicht ewig, aber für einen Tag oder mal ein Wochenende find ichs toll.
    Super Post <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du Recht, für Zwischendurch geht das absolut mal :)

      Löschen
  12. Ich hab die auch schon mal probiert, aber der Abstand hat mich dann zu sehr gestört :P

    AntwortenLöschen
  13. Ich denke dass es gerade im Urlaub (aber nicht bei nem Strandurlaub..) oder sonst wenn man eher weniger Zeit mit Maniküre verbringen will, aber dennoch hübsche Nägel will, sehr praktisch ist. Sonst im Alltag weiß ich nicht ob es zu teuer ist und auch irgendwie, unnötig? Also man kann sich die Nägel bei genügend freier Zeit auch so schön lackieren :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du vollkommen Recht, deswegen hab ich ja geschrieben, dass sie für den "Notfall" toll sind :)

      Löschen
  14. Die French Variante finde ich überhauüt nicht schön, sieht total unnatürlich aus. Die Roten sehen ganz hübsch aus. Für einen besonderen Anlass wie Weihnachten würde ich es mal machen, aber sonst eher nicht. Ich nutze oft das essence better than gel nails, damit kann man auch tolle Nägel zaubern.

    Love Mrs
    http://mrs-zapf.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann man auch allgemein mit anderen Lacken, aber für den Notfall sind sie mal ganz praktisch ;)

      Löschen
  15. Erst heute dachte ich mir, wie blöd das jetzt wäre, wenn ich aufgrund eines eingerissenen Nagels alle Nägel kürzen muss, dann sehen meine Finger nämlich aus wie Stummel. Aber wenn ich deinen Bericht so lese, dann scheint das ja eine gute Notfall-Alternative zu sein, wenn es nicht anders geht als die Nägel extrem zu kürzen, man aber nicht mit komplett kurzen Stummelchen rumlaufen will. Und für 6,95 € kann man echt nicht meckern. Sind die Nägel denn wiederverwendbar oder muss man sie nach einmal tragen wegschmeißen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das auf jeden Fall, wenn du den Nagel nicht anders retten kannst/willst.
      Sind sind einweg, daher müssen sie nach dem Abmachen in den Müll :(

      Löschen
  16. Ich hab auch einen Satz dieser Impress Nägel, mich aber bisher noch nciht drangetraut. Die rote Variante sieht echt genial und wunderschön aus, vll versuche ich es doch mal...

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Nana,

    ich habe die Anfrage auch erhalten und bin immer noch skeptisch.Ich finde die Kunstnägel irgendwie zu oldschool.

    Liebe Grüße
    Lu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand sie für den Versuch gar nicht schlecht ;)

      Löschen
    2. Hallo,
      da ich meine eigenen Nägel grade zu kurz abgefeilt habe und sie nicht so schnell wachsen wie ich es gerne möchte, habe ich diese Variante heute ausprobiert. Allerdings habe ich die naturfarbenen genommen und mit einem eigenen Lack verschönt. Das funktioniert auch. Bis jetzt habe ich keine Erfahrung wie lange sie halten, aber es stimmt, sie sind schwierig kürzer zu bekommen, weil die Klebefolie unten dran ist. Das Abfeilen war nervig. Bin gespannt wie lange sie halten werden. Wenn meine eigenen Nägel wieder die richtige Länge haben, werde ich aber nicht mehr auf Kunstnägel zurückgreifen. LG

      Löschen


Ich freue mich über deinen Kommentar und lese jeden einzelnen mit Begeisterung :o) Schön, dass du hier bist!

(Kommentare mit Bloglink oder zu Gewinnspielen/Blogwerbung/Followeraufrufen und Kommentare ohne Bezug zum Thema schalte ich nicht mehr frei!)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...